TRAILER

Tinker, Tailor, Soldier, Spy Trailer

Das englische Produzenten-Duo Tim Bevan und Eric Fellner von Working Title scheint ganz vernarrt zu sein in englische TV-Mini-Serien. Nachdem das erfolgreiche Produzenten-Team („Notthing Hill“, „Bridget Jones“, „Abbitte“) bereits die erfolgreiche sechsteilige Mini-Serie „State of Play“ (2003) für den gleichnamigen und sehr sehenswerten Langspielfilm adaptiert hatte, der 2009 mit Russel Crowe in der Hauptrolle und unter der Regie von Kevin MacDonald ins Kino („State of Play – Stand der Dinge“) kam, befindet sich zur Zeit ein weiterer Spielfilm in der Postproduktion, der auf einer Mini-Serie basiert. Es geht um „Tinker, Tailor, Soldier, Spy“, eine siebenteilige Serie von John Irvin aus dem Jahre 1979. Die Serie baiert auf dem gleichnamigen Bestseller von John le Carré aus dem Jahr 1974. In Deutschland ist der Roman unter dem Titel „Dame, König, As, Spion“ im gleichen Jahr bei Hoffmann & Campe erschienen.

Das Drehbuch für die Kinoadaption hatte zuerst Peter Morgan („Frost/Nixon“) bearbeitet, die Überarbeitung dann aber aus persönlichen Gründen an Peter Straughan („Männer, die auf Ziegen starren“) und Bridget O´Connor weitergereicht. In dem Thriller geht es um den Geheimagenten George Smiley, der seit über einem Jahr seinen verdienten Ruhestand genießt. Als er eines Tages von einem Freund und Kollegen zu Hause besucht wird und zum Berater des Premierministers mitgenommen wird, ahnt er nichts Gutes. Smiley erfährt, dass einer seiner ehemaligen Kollegen ein russischer Spion sein soll. Er soll herausfinden, wer von ihnen der „Maulwurf“ ist, darf aber niemandem verraten, dass es einen Verdächtigen gibt. Zudem wird er auch keinen Zugang zu geheimen Dokumenten erhalten. Nur mit ein paar alten Freunden und seinem Scharfsinn bewaffnet, macht er sich auf die Suche.

Die Besetzung ist – wie von Working Title nicht anders zu erwarten – hochklassig. Die Titelrolle des George Smiley, die in der Serie einst Sir Alec Guiness inne hatte, wird in der Spielfilmversion von Gary Oldman übernommen. Ihm zur Seite stehen so hervorragende Darsteller wie Colin Firth, John Hurt, Ciarán Hinds oder Mark Strong. Für weitere darstellerische Glanzlichter werden sicherlich auch Benedict Cumberbatch (zur Zeit als Sherlock Holmes in der BBC zu sehen) oder Tom Hardy („RocknRolla“, „Inception“) sorgen. Die Regie hat der Schwede Tomas Alfredson („So finster die Nacht“) übernommen. Das klingt alles nach einem sehr düsteren Agententhriller. Der US-Kinostart wurde erst kürzlich auf den 16. September 2011 festgelegt. In Deutschland soll der Film am 10. November 2011 ins Kino kommen. Sollte der erste Film ein Erfolg werden, können sich die Krimi-Fans auf weitere Teile freuen, denn der John le Carré Roman liefert den Auftakt für zwei weitere Bücher mit seinem Titelhelden George Smiley.



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Trailer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*