Schlagwort-Archive: Rolfe Kent

ROLFE KENT

Wie durch ein Wunder

Männer die auf Ziegen starren

Grant Heslovs Regiedebüt besticht zunächst mit einem ungewöhnlichen Titel, `The Men who stare at goats`, wie der Film im Original heißt. Schon aufgrund dessen schwant dem Zuschauer, welche Marschrute hier eingeschlagen wird bzw. eingeschlagen werden sollte. Eine Satire also. Wenn … Weiterlesen

Up in the Air

Zu Beginn dieses Jahrtausends war noch alles in bester Ordnung. Die New-Economy-Blase war nicht geplatzt, das World Trade Center noch nicht in Schutt und Asche gelegt und von Finanzkrise weit und breit keine Spur. Als hätten Drehbuchautoren schon damals eine … Weiterlesen

Womanizer, Der

17 Again

Wie oft hört man diesen deprimierenden Satz: Du hast ja nur das eine Leben. Gemeint sein mag er als Carpe-Diem-Aufforderung, eingeschrieben ist ihm aber auch, dass einmal verpasste Chancen unwiederbringlich passé bleiben. Davon gibt es im Falle von Mike O`Donnell … Weiterlesen

17 Again

Es ist die bekannte Was-Wäre-Wenn-Situation: Was wäre, wenn der 37-jährige Mike, der viel zu früh seine große High-School-Liebe heiratete, noch als Teenager Vater wurde und jetzt vor einem privaten wie beruflichen Scherbenhaufen steht, noch einmal süße siebzehn Jahre jung sein … Weiterlesen

Liebe in mir, Die

Die letzten Versuche Hollywoods, sich mit dem Trauma des 11. Septembers auseinanderzusetzen, hatten sehr direkt mit der Tragödie zu tun: In Oliver Stones „World Trade Center“ lag Nicolas Cage filmlang in Trümmern, in „Flug 93″ ging’s abwärts mit den Insassen … Weiterlesen

Thank You for Smoking

Nur wenige Wochen nach „American Dreamz“ kommt bereits die nächste ätzende Satire über die amerikanischen Verhältnisse in die Kinos – formiert sich da in den Kreativnischen von Hollywood eine neue, relaxte Spaß-Opposition? Nach der Medienschelte mit Hugh Grant wird diesmal … Weiterlesen

Mord und Margaritas

Es ist eine Demontage. Diese kleine Komödie demontiert ein Image. Wohl die meisten Kino- und Filmfreunde hätten mit dem Namen Pierce Brosnan zwei Figuren in Verbindung gebracht: Mit Remington Steele, diesem gutangezogenen Gauner-Detektiv mit perfektem Seitenscheitel und guten Manieren und … Weiterlesen

Solange Du da bist

Mit über sechs Millionen verkauften Büchern weltweit war es nur eine Frage der Zeit, bis Hollywood an die Tür des französischen Autoren Marc Levy klopft. Und die ersten Gespräche über eine Verfilmung seines ersten Romans „Solange Du da bist“ soll … Weiterlesen

Hochzeits-Crasher, Die

Es soll ja der schönste Tag im Leben sein, ein einziger Rausch des Frohsinns. Die Braut strahlt in Weiß, der Bräutigam vor Glück, die sektbeschwipste Verwandtschaft feiert die eigene Erleichterung, dass wieder zwei unter der Haube sind. Inmitten solchen Hochzeits-Trubels … Weiterlesen

Sideways

Einen Filmtitel zu finden ist sicherlich nicht immer leicht. Mal bezeichnen und beschreiben sie Orte, Zustände, Personen oder versuchen mit einem mißlungenen Wortspiel gleich die ganze Story zu umschreiben. Alexander Payne´s Filmtitel beschreibt all das – und noch viel mehr. … Weiterlesen

40 Tage und 40 Nächte

Kommt!

Kate & Leopold

„Copland“-Regisseur James Mangold legt in seiner Liebes-Zeitreisen-Komödie merklich wenig Gewicht auf die Eingewöhnungsphase des Herzogs in das 21. Jahrhundert. Nach kurzer Zeit hat dieser nämlich sämtliche modernen Errungenschaften nebst Toaster im Griff und findet sich ohne Probleme in der hektischen … Weiterlesen

Natürlich Blond

Regiedebütant Robert Luketic gelang mit dieser vergleichsweise „billigen“ Produktion (18 Millionen Dollar) ein Überraschungserfolg in den USA und ließ sogar Filme wie American Sweethearts (immerhin mit den Superwomen Julia Roberts und Catherine-Zeta-Jones) hinter sich zurück. Gut – der Stoff ist … Weiterlesen