Schlagwort-Archive: Programmkino

PROGRAMMKINO

Nov 2017
14
Neulich im Programmkino: „Voir du pays – Die Welt sehen“

Wunderbar. Nachdem sich der Vorhang zum zweiten Mal verzogen hat, sitzt man als Zuschauer in einer Passagiermaschine. Es geht nach Zypern. Genauer gesagt auf den griechischen, also den europäischen Teil der Insel Zypern. Die perfekte Eröffnung für einen Spielfilm an … Weiterlesen

Pushing Dead

Die Amerikaner hatten noch nie solch ein ausgeklügeltes und scheinbar gut funktionierendes Krankenkassensystem wie wir Deutschen. Barack Obama hatte zumindest versucht, für seine Bürger eine allgemeine Krankenversicherungspflicht („Obama-Care“) durchzusetzen. Aber sein Nachfolger Donald Trump sägt bereits wieder an diesen Vorkehrungsmaßnahmen. … Weiterlesen

Lady Macbeth

Keine Missverständnisse: Dies ist keine Shakespeare-Verfilmung. Als Vorlage des staunenswert stilsicheren, herrlich hypnotischen Regiedebüts diente die Novelle „Lady Macbeth von Mzensk“ (1865) des russischen Schriftstellers Nikolai Leskow ­– eine kriminalistische Tragödie, die schon Schostakowitsch zu seiner gleichnamigen Oper inspirierte: Eine … Weiterlesen

Gauguin

Schon wieder ein Künstler bzw. eine Künstler-Bio! Gerade erst hat man den französischen Ausnahmeschauspieler Vincent Lindon in der Rolle des „August Rodin“ in einem Bildhauer-Biopic bewundern können. Zwei Monate später schickt StudioCanal Vincent Cassel, Sohn des großen Jean-Pierre Cassel und … Weiterlesen

Unsichtbaren, Die – Wir wollen leben

Claus Räfle ist ein versierter Dokumentarfilmer, dessen Namen aufmerksame Fernsehzuschauer bereits kennen könnten. In den letzten 25 Jahren hat er mehr als 40 lange Fernsehdokumentationen inszeniert, in denen bewies er stets ein Gespür für ungewöhnliche Themen und wurde auch mit … Weiterlesen

The Square

Ist das Kunst? Oder ein Versehen? Ist das noch Leben oder schon Performance? Gibt es da noch einen Unterschied? Und wenn sich Künstler danebenbenehmen dürfen, warum dann nicht wir alle? Dies sind komplizierte Fragen, die der schwedische Regisseur Ruben Östlund … Weiterlesen

Happy End

Fünf Jahre nach seinen internationalen Hits „Das weiße Band“ (oscarnominiert) und „Liebe“ (oscarprämiert) macht der österreichische Regisseur Michael Haneke dort weiter, wo er 2005 mit „Caché“ aufgehört hatte: mit schonungsloser, sarkastischer Demontage der bourgeoisen Mittelschicht. Diesmal steht eine ganz normal … Weiterlesen

Tom of Finland

Im so genannten „Digitalen Zeitalter“ des 21. Jahrhunderts haben selbst findige Minderjährige keine Probleme mehr, im Internet auf Hardcore-Pornografie zu stoßen. Vor gerade mal gut 60 Jahren war die Lage eine völlig andere. Nach dem zweiten Weltkrieg war es noch … Weiterlesen

Nile Hilton Affäre, Die

Kairo, 2011. Kurz vor Ausbruch des so genannten „Arabischen Frühlings“. Korruption und dekadenter Luxus, aber auch große Armut bestimmen den Alltag. Kurz vor dem Zusammenbruch des Mubarak-Regimes sind die Straßen der ägyptischen Hauptstadt von Demonstrationen, Unruhen und Ausschreitungen geprägt. Die … Weiterlesen

Okt 2017
01
Die beste aller Welten

Adrian (Jeremy Miliker) ist sieben Jahre alt und fühlt sich am Stadtrand von Salzburg, irgendwann Ende der 1990er-Jahre, wie in der „beste aller Welten“. Dass es noch viel besser ginge, weiß er noch nicht, denn ihm fehlt der Vergleich. Er … Weiterlesen

Victoria und Abdul

Gleich vorweg: Schade um das historisch hochinteressante und wahre Thema. Einzig Judi Dench, der die Rolle der verbitterten Queen Victoria auf den Leib geschrieben scheint sowie wunderbare Kostüme und Bühnenbilder sind es wert, sich diesen Film anzusehen. Aber das war … Weiterlesen

göttliche Ordnung, Die

Die göttliche Ordnung“ von Regisseurin und Drehbuchautorin Petra Volpe („Heidi“, „Dreamland“) ist ein Drama mit äußerst charmantem Humor, in der tiefsten Schweiz der frühen 70er Jahre verortet, das von der Einführung des Frauenwahlrechtes erzählt. An die Hand genommen wird der … Weiterlesen

Sep 2017
23
Blind und hässlich

„Willst Du mit mir gehen?“ fragt der junge, zauselige Mann die junge Frau auf der Wiese. Beide sind sich unbekannt. Letztere hatte den Mann, der gleichzeitig Hauptdarsteller und Regisseur des Films ist, gar nicht bemerkt. Ferdi, der eigentlich Tom Lass … Weiterlesen

Sep 2017
10
Eine fantastische Frau

Münter im September. Auf dem Nachauseweg vom Kino treffe ich ein befreundetes Pärchen. Wir haben den gleichen Weg mit dem Bus. Ich muss ihnen direkt von dem Film erzählen. Meine Eindrücke waren noch frisch, so kurz nach dem Kinobesuch. „Wow, … Weiterlesen

Sep 2017
09
Auguste Rodin

Verfilmte Künstlerleben gibt es viele. Darunter finden sich experimentelle, die nur einen kurzen Ausschnitt aus der Karriere der Porträtierten in den Blick nehmen, es gibt konventionelle, die die Lebensstationen ihrer Protagonisten ganz penibel abhaken, und es gibt fröhlich unterhaltende, leicht … Weiterlesen