Schlagwort-Archive: Marc Rothemund

MARC ROTHEMUND

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Man muss ganz schön viel zu glauben bereit sein in der Teeniekomödie „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“. Zum Beispiel, dass eine 17-Jährige im Facebook- und Twitter-Zeitalter auch bei einem einjährigen Austauschjahr in den USA nichts mitbekommt davon, dass ihre Altersgenossen … Weiterlesen

Lulu und Jimi

Wo bei dem deutschen Regisseur Oskar Roehler, der sich seinen Ruf als Exzentriker hart erarbeitet hat, die Grenze zwischen Selbstironie und Größenwahn verläuft, das war noch selten klar auszumachen. Im Falle von „Lulu und Jimi“ weiß man es auch nicht … Weiterlesen

Lulu und Jimi

Wer Angst vor quietschbunten Farborgien hat, muss den neuen Film von Oskar Roehler meiden: Der Mann, der zuletzt Houellebecqs „Elementarteilchen“ verniedlichte, davor aber mit preisgekrönten Filmen wie „Agnes und seine Brüder“ an einem ganz eigenen und durchaus extremem Entwurf deutscher … Weiterlesen

Sophie Scholl – Die letzten Tage

Es liegt ein Hauch von Studentenstreich über der Flugblattaktion der „Weißen Rose“, was umso beklemmender wirkt, da man weiß, dass die Geschichte ein bitteres Ende nehmen wird. Sophie Scholl und ihr Bruder Hans verteilen heimlich in der Münchner Universität selbst … Weiterlesen

Harte Jungs

Produzent Bernd Eichinger hatte mit einer thematisch ziemlich verwandten Geschichte schon einmal zu tun, als er 1987 Doris Dörries „Ich und Er“ produzierte. Damals stand eine Erzählung Alberto Moravias Pate. Jetzt haben Produzent Eichinger und Regisseur Marc Rothemund ihre Story … Weiterlesen