Schlagwort-Archive: Arthouse

ARTHOUSE

Lucky

Harry Dean Stanton hat seit 1954 in über 200 Film- und Fernsehproduktionen mitgespielt, er war einer der prägnantesten Nebendarsteller Hollywoods („Alien“). Seine erste Hauptrolle hatte er erst mit 58 – in Wim Wenders´ „Paris, Texas“. Letzten Herbst ist er gestorben, … Weiterlesen

Call me by your Name

Cremona in Nord-Italien, im Sommer 1983: Der 24-jährige Harvard-Student Oliver (Armie Hammer, „Lone Ranger“) mietet sich für ein paar Wochen in der Villa des Archäologie-Professors Perlman (Michael Stuhlbarg, „A Serious Man„) ein, um ihn bei einem Forschungsprojekt zu unterstützen. Perlmans … Weiterlesen

seidene Faden, Der

Zu ihm kommen die Schönen, Adligen und Betuchten: Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) ist ein Modeschöpfer vom alten Schlag, seine Designs gelten selbst im London der Fünfziger als konservativ. Schön und perfekt sind sie aber immer. Den penibel durchgetakteten Alltag des … Weiterlesen

Jan 2018
25
Julian Schnabel – A Private Portrait

Julian Schnabel ist „bigger than life“. Diese Aussage hört man in Pappi Corsicatos Dokumentation über den Künstler, Maler, Filmemacher und Architekten Julian Schnabel immer wieder. Mit „Julian Schnabel – A Private Portrait“ untermauert Corsicato diese Statements anhand zahlreicher privater Aufnahmen, … Weiterlesen

Loving Vincent

In Zeiten, in denen das Kino auf 3D-Effekte setzt, sowie erste Regisseure die Möglichkeiten von „Virtual Reality“ ausloten, gehen Hugh Welchman und Dorota Kobiela in die diametral andere Richtung. Sie besinnen sich in „Loving Vincent“ auf eine fundamental zweidimensionale Kunstform: … Weiterlesen

dunkelste Stunde, Die

Der Brite Joe Wright konnte sich nach einigen TV-Aufträgen zu Beginn der „Nullerjahre“ bereits mit seinem Spielfilmdebüt, einer Neuverfilmung von Jane Austens Literaturklassiker „Stolz und Vorurteil“ (2005), die vier Oscarnominierungen einheimste, als vielversprechender Regisseur etablieren. Folgen sollte das epische Liebesdrama … Weiterlesen

A Ghost Story

In seinem Film „A Ghost Story“ möchte Regisseur David Lowery nicht nur eine Geschichte mit – sondern vor allem über einen Geist erzählen. Dieser Geist soll nicht erschrecken sondern er soll Empathie erzeugen. Deshalb scheint er viel mehr der Fantasie … Weiterlesen

The Killing of a Sacred Deer

Nach dem großen Erfolg mit „The Lobster“ (2015) kehrt der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos mit einem Film zurück, der von einer ähnlich bedrückenden Grundstimmung geprägt ist. Obwohl „The Killing of a Sacred Deer“ unverkennbar stilistische Elemente mit Lanthimos´ vorherigem Film … Weiterlesen

Your Name: Gestern, heute und für immer

Das Studio Ghibli hat es geschafft: Mit viel Beharlichkeit hat das japanische Studio einheimische Animationsfilme auch im westlichen Ausland bekannt und beliebt gemacht. Die Filme Hayao Miyazakis („Prinzessin Mononoke“, „Ponyo – Das große Abenteuer am Meer„) strahlten so viel Originalität, … Weiterlesen

Score – Eine Geschichte der Filmmusik

Wie viele andere Menschen, die hinter der Kamera arbeiten, steht auch der Komponist der Filmmusik des Öfteren im Schatten des Regisseurs und der glitzernden Filmstars. Dabei handelt es sich bei der Filmmusik um einen kaum wegzudenkenden, essentiellen Teil des Filmerlebnisses, … Weiterlesen

Meine schöne innere Sonne

Die französische Regisseurin Claire Denis ist für ihre postkolonialistisch grundierten Charakterstudien bekannt („Beau Travail“), aber sicher nicht für Komödien. Gerade deshalb durfte man gespannt sein, wie sie ihre erste „RomCom“ aufzieht. Die Antwort: Sie dekonstruiert das Genre, indem sie es … Weiterlesen

Lieber leben

Die ersten Szenen im Debütfilm des Regie-Duos Grand Corps Malade und Mehdi Idir, „Lieber leben“, erinnern an Julian Schnabels Buchadaption „Schmetterling und Taucherglocke„. Beide Geschichten basieren auf tatsächlichen Vorkommnissen, in denen sich der Protagonist unversehens im Krankenhaus wiederfindet und sich … Weiterlesen

kanadische Reise, Die

Philippe Lioret (Jahrgang 1955) zählt in Frankreich zu den großen Independentregisseuren und ist mit seinen Werken auch regelmäßig in deutschen Arthouse-Kinos zu Gast. Der mittlerweile zum Offizier der französischen Ehrenlegion ernannte Filmemacher hat sich 2004 mit „Die Frau des Leuchtturmwärters“ … Weiterlesen

Madame

Zur Aufmöblierung der eigenen Ehe mal eben von New York nach Paris ziehen: Mittvierzigerin Anne (Toni Collette, „Sixth Sense“) und ihr dreißig Jahre älterer Mann Paul (Harvey Keitel, „Reservoir Dogs“) haben es gemacht. Jetzt lustwandeln sie dort durch den Park … Weiterlesen

Nov 2017
14
Neulich im Programmkino: „Voir du pays – Die Welt sehen“

Wunderbar. Nachdem sich der Vorhang zum zweiten Mal verzogen hat, sitzt man als Zuschauer in einer Passagiermaschine. Es geht nach Zypern. Genauer gesagt auf den griechischen, also den europäischen Teil der Insel Zypern. Die perfekte Eröffnung für einen Spielfilm an … Weiterlesen