Schlagwort-Archive: Andreas Dresen

ANDREAS DRESEN

Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Nach Detlev Buck und seinen vier „Bibi & Tina“-Teilen sowie Fatih Akin mit „Tschick“ widmet sich ein weiterer „Erwachsenen“-Regisseur dem Kinderkino: Andreas Dresen, mit Filmen wie „Halbe Treppe“ bekannt für realistisches Erzählen. Sein namhaft besetzter „Timm Thaler“ ist die erste … Weiterlesen

Halt auf freier Strecke

Der Tumor ist ein netter Mann. Thorsten Merten spielt ihn und sitzt in der „Harald Schmidt Show“, plaudert mit dem Moderator darüber, was er da anrichtet, so gänzlich inoperabel im Hirn von Frank Lange. Und Lange sitzt im neuen Reihenhaus … Weiterlesen

Whisky mit Wodka

Die Anekdote ist überliefert: 1957 zwang Defa-Regisseur Kurt Maetzig seinen trunksüchtigen Star Raimund Schelcher geschickt zur Abstinenz, indem er seine Szenen für den Zweiteiler „Schlösser und Katen“ noch mit einem zweiten Mimen drehen ließ – und so Schelchers Eitelkeit und … Weiterlesen

Wolke 9

Es gibt gute und schlechte Neuigkeiten in diesem Film von Andreas Dresen, der von einer Frau und zwei Männern in hohem Alter handelt. Die guten zuerst: Auch Menschen jenseits der 60, sogar der 70 haben ein Liebesleben, und es ist … Weiterlesen

Auge in Auge – Eine deutsche Filmgeschichte

Sommer vorm Balkon

Hinter den Fenstern deutscher Zweckbauten ereignen sich Tag für Tag dramatische Szenen. Da bewirbt sich beispielsweise eine Frau um die Vierzig im Vorstellungsgespräch um einen lausigen Job als Schaufensterdekorateurin, wobei ein Blick auf ihre nervös verknoteten Finger genügt, um sicher … Weiterlesen

Halbe Treppe

Kommt!