Schlagwort-Archive: 1999

1999

Solas

Benito Zambranos Regiedebüt „Solas“ untersucht Zerfall und Rekonstruktion der spanischen Patchwork-Familie. Kein Wunder, dass der Vater erst ins Krankenhaus muss, um die Mutter-Tochter-Beziehung ein wenig wiederherzustellen; kein Wunder, dass die Straßen und Häuser in Marias Lebenswelt trist und verbraucht sind, … Weiterlesen

Ein todsicheres Geschäft

Schwarzer Humor aus Deutschland – ob das gut geht? Es geht!Regisseur M. X. Oberg wurde tatsächlich von einem Bekannten, der Bestatter werden wollte, zu dieser Geschichte inspiriert. Er hält das Tempo dieser untypisch deutschen Komödie stets so ruhig, dass dem … Weiterlesen

Ratcatcher

Der Debutfilm der jungen schottischen Regisseurin Lynne Ramsay kommt unspektakulär daher wie ein Film von Mike Leigh oder Ken Loach (in der Frühzeit). Man sieht in der Farbgebung und der Kameraarbeit die Handschrift der BBC, die den Film mitproduziert hat. … Weiterlesen

Wild Christmas

Verbrechen, Versuchungen, Verwicklungen. Genre-Spezialist John Frankenheimer, mittlerweile über 70, wagt nach seinem Flop „Ronin“ (1998) einen neuen Anlauf. In „seinem“ Genre will er noch einmal sein Können unter Beweis stellen. Kräftige Unterstützung erhält er durch den erst 28jährigen Drehbuchautor Ehren … Weiterlesen

Guest House Paradiso

Die in England populären Komiker Rik Mayall und Adrian Edmondson lassen in ihrer Komödie keine Zote aus und treiben alle bisher in Komödien gesehen Schlägereien, Gags und Peinlichkeiten auf eine bisher ungekannte Spitze. Allerdings ist dies keinesfalls lustig, nicht einmal … Weiterlesen

Glauben ist alles

Was unterscheidet diese Liebeskomödie von anderen Liebesgeschichten – eigentlich nichts. Zwei Männer buhlen um die Gunst einer Traumfrau, sind dabei beste Freunde und entfachen damit ein erotisches Gefühlschaos. Neu ist allerdings die Konstellation, denn Edward Norton kämpft als Priester vor … Weiterlesen

Being John Malkovich

Reiseveranstalter, die Pauschal-Trips mit Vollpension in fremde Bewusstseins-Gefilde anbieten würden, könnten ein Vermögen verdienen. Weniges erscheint schließlich verlockender, als einmal Urlaub von sich selbst zu machen und ein anderer zu sein, zumal die Begriffsgrenzen dieses ominösen „Ich“ ja immer mehr … Weiterlesen

Ghost Dog – Der Weg des Samurai

Als „Samurai-, Gangster-, HipHop-, Eastern-Western“ hat Jim Jarmusch selber seinen Film beschrieben (epd-Film 2/2000) und mit der Musik von RZA des Wu-Tang-Clan ausgerüstet. Diese Vielfalt der Genre- und Stilelemente, die nicht nur als Zitate, sondern auch als eigenes Neue funktionieren, … Weiterlesen

Kikujiros Sommer

Man möchte lachen, man möchte weinen, und das in ständiger Begleitung eines nicht zu bändigenden Schmunzelns.Takeshi Kitano schafft mit seinem Werk „Kikujiros Sommer“ eine Hommage an den Slapstick-Stummfilm. Zwischen Poesie und Melancholie gelingt es ihm, eine naiv grandiose Inszenierung des … Weiterlesen

Absolute Giganten

8 mm / Acht Millimeter

Joel Schumacher, der bis dato einige erfolgreiche Regiearbeiten abgeliefert hatte („Falling Down“ , „Die Jury“, „Lost Boys“), hat mit Nicolas Cage („Con Air“, „The Rock“, „Lord of War“) in der Hauptrolle einen spannenden und düsteren Thriller inszeniert, der sich, ohne … Weiterlesen