EVENTS

Oscars® 2012 – 84th Academy Awards – Preisträger

Screenshot Oscars.orgDie Zuschauerzahlen zogen an, das Konzept wurde verjüngt, die neuen sozial medialen Kanäle gaben der ganzen Veranstaltung auch von außen einen neuen Anstrich. Die Verantwortlichen der 83. Oscarverleihung im letzten Jahr wollten nach den dramatischen Zuschauerrückgängen in den Vorjahren alles besser machen. Das Ergebnis? Das Konzept kam an, das junge Moderatoren-Duo fiel durch. Anne Hathaway und James Franco dürften die nächsten Moderatoren-Angebote wohl dankend ablehnen. Zurück zu den Wurzeln hieß es deshalb für die nächste Veranstaltung. Für die Moderation der 84. Auflage wurde kurzerhand (nach einer Absage von Eddie Murphy) Billy Crystal engagiert. Der 63jährige Komiker und Schauspieler hatte bereits acht Mal die wohl berühmteste Veranstaltung der Welt moderiert. Und an diesem Abend zeigte sich, dass die älteren Hasen ihr Geschäft immer noch am besten beherrschen.

Plakat zum Film The ArtistDie haushohen Favoritinnen Meryl Streep (für “The Iron Lady”, ganz in gold, siehe Photo) und Octavia Spencer (für “The Help”) bei den Darstellern sowie Woody Allen („Midnight in Paris“) bei den Filmemachern wurden ihrer Favoritenstellung gerecht. Oldies but goldies. Es wäre ein wieder einmal vorhersehbarer Abend geworden, wäre da nicht dieser junge Franzose Michel Hazanavicius, der sage und schreibe 5 Oscars für seinen Film „The Artist“ mit nach Frankreich nehmen konnte. Chapeau!

Hier alle weiteren Preistäger:

Bester Film 2011

The Artist

Jean Dujardin

Bester Darsteller

Jean Dujardin für The Artist

    Nominiert waren:

  • Demián Bichir für A better Life
  • Brad Pitt für Moneyball
  • Gary Oldman für Dame, König, As, Spion
  • George Clooney für The Descendants

Meryl Streep

Beste Darstellerin

Meryl Streep für The Iron Lady

    Nominiert waren:

  • Glenn Close für Albert Nobbs
  • Viola Davis für The Help
  • Rooney Mara für Verblendung
  • Michelle Williams für My Week with Marilyn

Bester Nebendarsteller

Christopher Plummer für „The Beginners“

    Nominiert waren:

  • Kenneth Branagh für „My Week with Marilyn“
  • Jonah Hill für „Moneyball – Die Kunst zu gewinnen“
  • Nick Nolte für „Warrior“
  • Max von Sydow für „Extrem laut und unglaublich nah

Beste Nebendarstellerin

Octavia Spencer für The Help

    Nominiert waren:

  • Bérénice Bejo für The Artist
  • Jessica Chastain für The Help
  • Melissa McCarthy für Brautalarm
  • Janet McTeer für Albert Nobbs

Beste Regie – Spielfilm

Michael Hazanavicius für The Artist

    Nominiert waren:

  • Woody Allen für Midnighgt in Paris
  • Terrence Malick für The Tree of Life
  • Alexander Payne für The Descendants
  • Martin Scorsese für Hugo

Bestes adaptiertes Drehbuch

The Descendants – Alexander Payne

    Nominiert waren:

  • Hugo – John Logan
  • The Ides of March – George Clooney, Grant Heslov
  • Moneyball – Steven Zaillian, Aaron Sorkin and Stan Chervin
  • Bube, Dame, As, Spion – Bridget O’Connor and Peter Straughan

Beste Kamera

Robert Richardson – Hugo Cabret

    Nominiert waren:

  • Guillaume Schiffman – The Artist
  • Jeff Cronenweth – Verblendung
  • Emmanuel Lubezki – The Tree of Life
  • Janusz Kaminski – Gefährten

Bestes Drehbuch

Woody Allen für Midnight in Paris

    Nominiert waren:

  • Michel Hazanivicius für The Artist
  • Kristen Wiig und Annie Mumulo für Brautalarm
  • J.C. Chandor für Margin Call
  • Asghar Farhadi für Nader und Simin – A Separation

Bester Ausländischer Film




Nader und Simin; Iran

    Nominiert waren:

  • Bullhead; Belgien
  • Footnote; China
  • In Darkness; Polen
  • Monsier Lazhar; Afghanistan



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Events, Specials abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.