SIEGER UND VERLIERER

Oscars® 2009 – 81st Academy Awards

Die Preisträger

Überraschung? Kampf David gegen Goliath? Ein goldener Abend für Deutschland? Nein, es war vor allem eins: ein rührender Abend. Eine kleine europäische Produktion räumt acht Oscar-Statuetten ab, Hip-Hop-Ikone Queen Latifah singt für einen verstorbenen Kollegen, der posthum einen Oscar erhält und ein ostdeutscher Nachwuchsfilmer wird mit dem Kurzfilm-Oscar bedacht. Alle anderen deutschen Produktionen gehen leer aus. Die Zeremonie erhielt den professionellen Feinschliff einiger Hollywood-Produzenten, im vorrangegangenen Jahr war die Einschaltquote um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr gefallen und Frauenschwarm Hugh Jackman tanzte. Süß war´s. Doch selten waren die Preisträger so vorhersehbar wie in diesem Jahr. Deshalb waren wir vor allem vom tanzenden Danny Boyle und einigen kurzen Reden sehr angetan. „And the Oscars go to …“.

Hier alle Preistäger:

benjamin button
Slumdog Millionär
–„Der seltsame Fall des..“ — –„Slumdog Millionär“–

Bester Film 2008

Slumdog Millionär

Bester Darsteller

Sean Penn für Milk

Beste Darstellerin

Kate Winslet für Der Vorleser

Bester Nebendarsteller

Heath Ledger für The Dark Knight

    Nominiert waren:

  • Josh Brolin für Milk
  • Robert Downey Jr. für Tropic Thunder
  • Philip Seymour Hoffman für Glaubensfrage
  • Michael Shannon für Revolutionary Road

Beste Nebendarstellerin

Penelope Cruz für Vicky Cristina Barcelona

    Nominiert waren:

  • Amy Adams für Glaubensfrage
  • Viola Davis für Glaubensfrage
  • Taraji P. Henson für Der seltsame Fall des Benjamin Button
  • Marisa Tomei für The Wrestler

Beste Regie – Spielfilm

Danny Boyle für Slumdog Millionär

    Nominiert waren:

  • David Fincher für Der seltsame Fall des Benjamin Button
  • Ron Howard für Frost/Nixon
  • Gus Van Sant für Milk
  • Stephen Daldry für Der Vorleser

Bestes adaptiertes Drehbuch

Slumdog Millionär – Simon Beaufoy

    Nominiert waren:

  • Der seltsame Fall des Benjamin Button – Eric Roth
  • Glaubensfrage – John Patrick Shanley
  • Frost/Nixon – Peter Morgan
  • Der Vorleser – David Hare

Beste Kamera

Anthony Dod Mantle – Slumdog Millionär

    Nominiert waren:

  • Chris Menges, Roger Deakins – Der Vorleser
  • Wally Pfister – The Dark Knight
  • Claudio Miranda – Der seltsame Fall des Benjamin Button
  • Tom Stern – Der fremde Sohn

Bestes Drehbuch

Dustin Lance Black für Milk

    Nominiert waren:

  • Andrew Stanton, Jim Reardon für Wall.E
  • Martin McDonaugh für Leben und sterben in.. Brügge
  • Mike Leigh für Happy Go Lucky
  • Courtney Hunt für Frozen River

Bester Ausländischer Film




Departures; Japan

    Nominiert waren:

  • Der Baader Meinhof Komplex; Deutschland
  • Die Klasse; Frankreich
  • Revanche; Österreich
  • Waltz with Bashir; Israel



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Sieger und Verlierer, Specials veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.