EVENTS

European Art Cinema Day am 9. Oktober 2016

Logo_European_Cinema_day_2016 Sehen wir uns am Sonntag im Kino? Warum? Na, weil sich am 9. Oktober europaweit mehr als 1000 Filmkunsttheater am ersten European Art Cinema Day beteiligen – von Ungarn über Großbritannien bis nach Italien, Frankreich und Kroatien, Polen und Schweden. Und weil das Programm in den jewiligen Programmkinos an diesem Tag besonders exquisit ist. Veranstaltet wird der European Art Cinema Day von der CICAE, dem internationalen Verband der Arthaus-Kinos, und Europa Cinemas.

Regisseure und Schauspieler werden an diesem Tag in ausgewählten Kinos persönlich oder auch per Livestream ihre Filme präsentieren. Passend zum Film werden kulinarische Highlights gereicht und für die kleinen Besucher gibt es große Kinderfilme. Das Programm ist so spannend und vielfältig wie die Kinos selbst. Als Auftakt des aufregenden Kinotages wird beispielsweise um 11 Uhr die Vorpremiere von „Saint Amour – Drei gute Jahrgänge“ in Anwesenheit des französischen Botschafters Philippe Etienne im Cinema Paris (Charlottenburg) gezeigt.

Zu den Highlights in Europa gehören beispielsweise in UNGARN in über 30 Kinos drei europäische Vorpremieren: „Toni Erdmann“, „L´Avenir“ (Alles was kommt) oder „Bacalaureat“ (Rumänien, Frankreich, Belgien – in D noch ohne Start).Szene_Toni-Erdmann In Krakau/POLEN (560.000 Einwohner) haben sich sechs Kinos zum EACD zusammengetan und sogar einen eigenen Spot produziert. Im Kino Europa in Zagreb/KROATIEN werden sechs europäische Filme gezeigt, es gibt einen Trommelkurs für Kinder, außerdem kochen Flüchtlinge Essen aus ihrer Heimat.

In Deutschland feiern an diesem Sonntag 147 Kinos in 79 Städten den ersten European Art Cinema Day. So wird zum Beispiel Dani Levy in der SCHAUBURG IN BREMEN zu Gast sein, der seinen Film „Die Welt der Wunderlichs“ (Start: 13.10.) gemeinsam mit dem Filmteam vorstellt, das Q&A wird aufgezeichnet und steht anderen Kinos am Abend zum Streamen bereit. Im STUDIO KIEL und in der SCALA LÜNEBURG ist Rune Denstad Langlo zu Gast, um seinen Film „Welcome to Norway“ zu präsentieren. Das KINO IN DER FABRIK DRESDEN zeigt die gesamte 1001-Nacht-Trilogie an einem Tag. Das CASABLANCA NÜRNBERG zeigt ein komplett finnisches Programm mit Doku, Preview, Kinderfilm. Das KINO AM RASCHPLATZ IN HANNOVER tauscht über die Leinwand Grußbotschaften aus Kinos in den beiden europäischen Partnerstädten Poznań und Bristol aus.

Das BOLLWERK IN STUTTGART macht einen holländischen Filmtag in Kooperation mit dem niederländischen Konsulat, das CITY KINO WEDDING in BERLIN zeigt starke Frauen: „Ida“, „Pippi Langstrumpf“ und „Die Tänzerin“ und das MONOPOL in MÜNCHEN zeigt zehn Filme aus zehn unterschiedlichen Ländern, die allesamt für den europäischen Filmpreis nominiert sind.

In Münster sieht in den zwei Programmkinos das Programm wie folgt aus:

Im Schloßtheater:
10:40 Uhr: Preview Die Tänzerin
13:00 Uhr: Preview Saint Amour
15:00 Uhr: KinderFilmFest Kleine Gangster
15:15 Uhr: KinderFilmFest Nellys Abenteuer mit Regisseur Dominik Wessely
15:15 Uhr: KinderFilmFest Molly Monster
17:45 Uhr: Preview Hinter den Wolken
20:15 Uhr: Preview Marie Curie

Im Cinema:
10:45 Uhr: Preview Die Ökonomie der Liebe(franz.OmU)
12:45 Uhr: Preview Das Land der Erleuchteten (farsi/engl.OmeU)
14:45 Uhr: Preview Gleißendes Glück
16:45 Uhr: Preview Was Männer sonst nicht zeigen (finn.OmU)
17:00 Uhr: Psycho, Film & Analyse Ida mit Vortrag und Gespräch
18:30 Uhr: Preview Schneider vs. Bax (niederl.OmU)
20:30 Uhr: Preview American Honey (engl.OmU)

Mehr Infos und alle teilnehmenden Kinos findest Du auf: www.artcinemaday.org und www.fb.com/cinemaday.
Da dürfte für jeden Filmfan etwas dabei sein. Ich denke, wir sehen uns dann im Kino?



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Events, Specials abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.