EVENTS

Countdown zum 16. Filmfestival Münster!

Filmfestival_Muenster_2015Alles neu auf dem Filmfest in Münster? Nein. Nicht alles. Aber zwei neue Gesichter stehen im Jahr 2015 an vorderster Linie beim ältesten Wettbewerbsfestival Westfalens, das sich sich im Laufe seiner mehr als 30-jährigen Geschichte längst als eine feste Größe in der deutschen Festivallandschaft etabliert hat und am kommenden Mittwoch zu vier spannenden Festivaltagen einlädt: Risna Olthuis und Carsten Happe setzen auch beim 16. Jahrgang auf bewährte und erfolgreiche Tugenden. Wie zum Beispiel auf die herzliche, sehr persönliche Atmosphäre und die besondere Nähe zwischen den Filmschaffenden und dem begeisterten Publikum. Mit mehr als 100 Filmen zwischen zwei und 120 Minuten, Filmen aus der Region, aus Europa und der ganzen Welt präsentiert das Publikumsfestival wieder einmal junges, überraschendes und mitreißendes Filmschaffen.

Am 23. September ist es also wieder soweit. Der rote Teppich wird entstaubt. Die Pforten des Festivalkinos werden blank poliert. Die 16. Ausgabe wird an diesem Mittwochabend im Cineplex am Albersloher Weg in Münster mit dem norwegischen Wettbewerbsbeitrag „Out of Nature“ eröffnet. Szene_out_of_nature In der tragischen Komödie von Ole Giæver und Marte Vold geht es um einen einsamen Wochenendtrip in die norwegische Wildnis. Um eine Reise in den Kopf des Familienvaters Martin – „ein unaufhörlicher Gedankenstrom unzensierter Gefühle und Fantasien, existenziell, beängstigend und urkomisch. Eine Komödie über das richtige Leben im falschen„, wie es aus dem Pressetext heißt.

Carsten Happe / Risna Olthuis

Carsten Happe / Risna Olthuis

Aus über 500 Einreichungen hat das kleine Team um Risna Olthuis und Carsten Happe über 100 Kurz- und Langspielfilme ausgewählt. Filmfans und Cineasten sollten sich, so die Festivalleitung, vor allem den britischen Beitrag „Winter“ von Regisseurin Heidi Greensmith vormerken, der als Europapremiere in Münster zu sehen ist. In der intensiven Charakterstudie sind „Sons of Anarchy“-Star Tommy Flanagan, Tom Payne („Der Medicus„) und Stacy Martin („Nymphomaniac“) in den Hauptrollen zu bewundern. Ebenfalls hochkarätig besetzt ist „Ladygrey„, eine Deutschlandpremiere im Europäischen Spielfilmwettbewerb: Das Ensembledrama spielt vor der majestätisch schönen Kulisse der Drakensberge in Südafrika und vereint einen internationalen Cast um Peter Sarsgaard, Jérémie Renier (nein, nicht Renner!), Emily Mortimer und „Game of Thrones„-Akteur Liam Cunningham.

Zudem sind fünf der acht Beiträge in dieser Sektion Debütfilme, darunter die ersten Langfilme von Nikias Chryssos („Der Bunker„) und Micah Magee („Petting Zoo„), deren Kurzfilme bei vergangenen Festivalausgaben in Münster für Aufsehen sorgten. Apropos Kurzfilme: Für den traditionellen Wettbewerb, der sich seit Beginn des Festivals an Filmemacher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet, hat die Sichtungskommission aus zahlreichen Einreichungen die 37 ideenreichsten, unkonventionellsten und überzeugendsten Werke ausgewählt, unter denen auch der frischgebackene Studentenoscar-Gewinner „Alles wird gut“ von Patrick Vollrath nur eines von vielen Highlights ist.

Luna Zimic Mijovic

Luna Zimic Mijovic

Diese und viele weitere interessante Beiträge werden hoffentlich nicht nur von zahlreichen Besucherinnen und Besuchern sondern natürlich auch von einer namhaften Jury gesichtet. Zur Jury des Spielfilmwettbewerbs gehört in diesem Jahr beispielsweise die Schauspielerin Luna Zimic Mijovic aus Sarajewo, die bereits mit ihrer ersten Hauptrolle in „Esmas Geheimnis – Grbavica“ in einem Film mitspielte, der mit dem Goldenen Bären der Berlinale 2006 ausgezeichnet wurde. Nach zahlreichen Auftritten in bosnischen Filmen spielte sie eine Hauptrolle in dem hochgelobten TV-Dreiteiler „Dreileben“ von Christian Petzold, Dominik Graf und Christoph Hochhäusler und ist demnächst an der Seite von Michael Caine, Harvey Keitel und Jane Fonda in „Ewige Jugend“ von Oscar™-Preisträger Paolo Sorrentino zu sehen.

Thure Lindhardt

Thure Lindhardt

Ein weiteres Jurymitglied ist der dänische Schauspieler Thure Lindhardt, der bereits als Teenager seine ersten Auftritte auf der Leinwand hatte, unter anderem in „Pelle, der Eroberer“, der 1988 in Cannes die Goldene Palme erhielt. In Deutschland wurde er vor allem durch seine Darstellung in „Was nützt die Liebe in Gedanken“ sowie der Natascha-Kampusch-Biografie „3096 Tage“ bekannt, in der er den Entführer Wolfgang Priklopil spielte. Seit mehreren Jahren ist er auch verstärkt in internationalen Produktionen wie „Into the Wild„, der Dan-Brown-Verfilmung „Illuminati“, Neil Jordans „Byzantium“ und „Fast & Furious 6“ zu sehen.

Komplettiert wird die europäische Jury durch zwei deutsche Filmschaffende. Die Produzentin Christine Haupt hat in verschiedenen Funktionen an zahlreichen Kino- und Fernsehprojekten mitgearbeitet, unter anderem für „Das Leben der Anderen“. Der Regisseur Florian Gottschick, zuletzt mit seinem Diplomfilm „Nachthelle“ bundesweit in den Kinos, startete seine Laufbahn mit ersten eigenen Filmen in der Filmwerkstatt Münster.

Oona von Maydell

Oona von Maydell

Also, liebe Studierenden und/oder Fahrradfahrer, auf an den Hafen nach Münster, der Vorverkauf hat bereits begonnen! Das Wichtigste für ein Publikumsfestival sind bekanntlich die Besucher. Und die sollen zahlreich kommen. Wer zudem gerne einen kurzen Plausch mit beispielsweise der Schauspielerin Oona von Maydell („Großstadtrevier“, „Ein Fall für 2“, „Tatort“) oder dem Schauspieler Maiximilian Scheidt („Die andere Heimat“) führen möchte, beide übrigens in der Jury für den Kurzfilmwettbewerb, der sollte sich beeilen, die Karten für die Kurzfilmblöcke sind stets schnell vergriffen. Oder wer sich gerne einmal mit dem Ehrengast des Festivals, der niederländischen Kameralegende Robby Müller („Dancer in the Dark“, „Breaking the Waves“, „Ghost Dog“) unterhalten möchte, der sollte sich zuvor vielleicht den ein oder anderen Film aus der Retrospektive ansehen, mit der der Kameramann in Münster geehrt wird.

Weitere Infos zum Festival findet ihr natürlich auf der Homepage des 16. Filmfestival Münster! Film ab!

 

 

 



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Events, Specials abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.