AKTUELL IM KINO

[Anzeige] Die Verlegerin – Was der Journalismus damals besser machte

Plakat zum Film Die Verlegerin mit Tom Hanks und Meryl Streep. Bild (c) 2018 Universal Pictures Germany. Wenn die Druckerpressen endgültig die hoch explosive Story schwarz auf weiß verewigen, dann wackeln die Wände der Redaktionsräume der Washington Post wie ein Erdbeben. Dem verschmitzt lächelnden Reporter inmitten von Schreibmaschinen wird klar, dass der politische Betrieb der USA schon kurze später genauso durchgeschüttelt werden wird. Ein historischer Moment. Auch für die Pressefreiheit und den Journalismus. Dieser zentrale Moment, nachgestellt in Steven Spielbergs "Die Verlegerin", bringt sehr elegant auf den Punkt, wie brisant die Enthüllungen damals waren, Anfang der 70er Jahre, in New York, ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Black Panther

Plakat zum Film Black Panther mit Lupita Nyong´o und Co. Bild (c) 2017 Walt Disney Movie Pictures. Nach seinem ersten Auftritt im dritten "Captain America"-Teil bekam "Black Panther" seinen eigenen Film im Kontext des Marvel-Kino-Universums. Darsteller Chadwick Boseman wird damit zum ersten schwarzen Titelhelden der Comic-Schmiede – nachdem Marvel per Netflix bereits mit der Serie "Luke Cage" vorgelegt hatte. Der fast nur mit schwarzen Schauspielern besetzte Film spielt im fiktiven afrikanischen Königreich Wakanda, das sich, gepäppelt durch das außerirdische Metall Vibranium, zum technologisch avanciertesten Land der Erde gemausert hat, aber einen strikt isolationistischen Kurs fährt. Black Panther ist im Hauptberuf ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Shape of Water (Stefan)

Plakat zum Film Shape of Water mit Sally Hawkins und einem Monster im Wasserbassin. Bild (c) 2017 Twentieth Century Fox Germany.Seit den frühen Arbeiten von Tim Burton hat sich kaum ein Regisseur so aufopfernd um die Probleme und Sorgen von Außenseitern und Freaks gekümmert wie Guillermo del Toro zur Zeit. Der aus Mexiko stammende Regisseur rückte bereits in der vor dem Marvel-Hype entstandenen "Hellboy"-Comicadaption oder im verstörenden Märchen "Pans Labyrinth" Monster in´s rechte Licht. Kein Wunder also, dass auch seine erste Liebesromanze in monsterhafte Sphären abdriftet. Die stumme Elisa (Sally Hawkins) arbeitet als Putzfrau in einer geheimen Forschungseinrichtung der US-Regierung. Im Baltimore der 60er Jahre. Elisa wohnt über ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Plakat zum Film Shape of Water mit Sally Hawkins und einem Monster im Wasserbassin. Bild (c) 2017 Twentieth Century Fox Germany. Bei seiner Dankesrede für den Golden Globe, den Guillermo del Toro Anfang 2018 für die beste Regie bei "Shape of Water – Das Flüstern des Wassers" entgegennehmen durfte, räumte der Mexikaner ein, dass er von Kindesbeinen an eine Liebe für Monster hege. Sie würden symbolisch für unsere eigenen Unzulänglichkeiten stehen und uns vor Augen führen, dass niemand perfekt sei. Dieser Liebe hat er nun in seinem neuen Film, nach vielen vorangegangenen gelungenen Werken wie "Cronos", "Hellboy" oder " Pans Labyrinth ", abermals auf grandiose Weise Ausdruck verliehen. Del Toro ist ein Fan vergangener Zeiten, ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Wind River (Frank)

Plakat zum Film Wind River mit Jeremy Renner und Elizabeth Olsen. Bild (c) 2017 Wild Bunch. Jahr für Jahr kommen unglaubliche Mengen US-amerikanischer Filme auch hierzulande in die Kinos. Doch die meisten von ihnen spielen in einer immer gleichen Welt, die dem Zuschauer mittlerweile bestens vertraut ist. Los Angeles und New York sind die beliebtesten Drehorte, und nach Chicago und San Francisco ist dann auch schon relativ schnell wieder Schluss. Doch ein Großteil der USA besteht aus eher dünn besiedelten Gegenden, die sich zwischen diesen Metropolen erstrecken oder noch tiefer im Unbekannten angesiedelt sind. Wenn es hin und wieder mal ein Film in unsere Kinos schafft, der in dieser Ödnis spielt, kann man sich fast schon sicher sein, dass ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Licht

Plakat zum Film "Licht". Bild (c) 2017 Farbfilm Verleih. Die österreichische Filmemacherin Barbara Albert steht für eine ganz eigene Filmsprache und nimmt bereits seit etlichen Jahren in unserem Nachbarland eine exponierte Sonderstellung ein. Sie ist Mitbegründerin der Produktionsfirma coop99, die einige der ungewöhnlichsten, erfolgreichsten und spannendsten österreichischen Filme der letzten Jahre hervorgebracht hat. Barbara Albert selbst stand mit ihren Werken als Regisseurin dabei stets als scharfe Beobachterin der Gegenwart da, und hat mit "Nordrand", "Böse Zellen" oder "Fallen" beunruhigende Gesellschaftsporträts gedreht, die lange nachwirken. Dabei blieb sie dem Hier und Heute immer verhaftet, weswegen es nun auf den ersten ... Weiterlesen

KRITIK

The Disaster Artist

Plakat zum Film The Disaster Artist mit James Franco und Dave Franco in einer Kinovorführung, Bild (c) Warner Bros. Pictures Germany. James Francos "The Disaster Artist" erzählt die Entstehungsgeschichte eines Werks, das mit dem oft bemühten Vergleich des Autounfalls, von dem man seine Augen nicht lassen kann, längst nicht ausreichend beschrieben ist. Vor diesem Hintergrund passt der Vergleich um den Film-im-Film, um den es eigentlich geht: Denn der oft als „bester schlechterster Film aller Zeiten“ titulierte "The Room" aus dem Jahr 2003 ist im Vergleich mehr eine nicht enden wollende Massenkarambolage. Doch trotz oder gerade wegen seiner Fülle an inszenatorischen Fehlgriffen ist der Film zu einem popkulturellen ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Wind River

Plakat zum Film Wind River mit Jeremy Renner und Elizabeth Olsen. Bild (c) 2017 Wild Bunch. Er ist einer der aufregendsten US-amerikanischen Drehbuchautoren: Taylor Sheridan, früher als Schauspieler tätig, seit 2015 ein oscarnominierter Autor. In " Sicario " widmete er sich dem Drogenkrieg im Grenzgebiet zu Mexiko, in "Hell Or High Water" der prekären Lebenslage provinzieller Texaner. In "Wind River" wirft er nun einen Blick auf die desolate, durch Ausweglosigkeit und Alkoholismus geprägte Lebenssituation in den Reservationen der amerikanischen Ureinwohner. In einem dieser Reservate, dem titelgebenden Wind River im Bundesstaat Wyoming, sucht Cory Lambert (Jeremy Renner, "The Hurt Locker"), ein Jäger und Spurenleser der ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

seidene Faden, Der

Plakat zum Film Der seidene Faden mit Daniel Day-Lewis und Vicky Krieps. Bild (c) 2017 Universal Pictures Germany. Zu ihm kommen die Schönen, Adligen und Betuchten: Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) ist ein Modeschöpfer vom alten Schlag, seine Designs gelten selbst im London der Fünfziger als konservativ. Schön und perfekt sind sie aber immer. Den penibel durchgetakteten Alltag des feingeistigen Endfünfzigers krönen temporäre Gespielinnen. Doch lange bleiben sie nie, weiß Reynolds´ eisige Schwester Cyril (Lesley Manville aus "AnotherYear"), die seine Geschäfte führt und dem Bruder nie von der Seite weicht. Dann aber kommt Alma (Vicky Krieps). Die Hotelkellnerin wird erst zu seinem Modell, dann ... Weiterlesen

DVD / BLU-RAY TIPP

The Book of Henry

Plakat zum Film The Book of HenryManchmal ist ein Film so komplex und unkonventionell, dass man als Betrachter seine Schwierigkeiten hat, das Gesehene angemessen zu beschreiben. Eine derartige Unvorhersehbarkeit ist im Grunde genommen unter Filmfans sehr willkommen. Schließlich gibt es nichts Frustrierendes als Filme, deren Geschichte sich mit wenigen Worten nacherzählen lassen. Der Film "The Book of Henry“ jedoch ist ein deutlicher Beleg dafür, dass das Überraschungsmoment alleine keinen Wert an sich hat. Das Drehbuch von Debütant Gregg Hurwitz über die Geschichte des 11-jährigen Genies der Familie Carpenter, das alles weiß und jedem hilft, schlägt einen Haken nach dem anderen, bis es völlig die Orientierung verliert. Es ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Plakat zum Film Three Billboards Outside Ebbing Missouri mit allen Darstellern.Sieben Monate ist es her, seitdem Mildreds zwölfjährige Tochter vergewaltigt und ermordet worden ist. Ermittelt wurde bislang nur halbherzig, Verdächtige gibt es keine. Da kommen der verbitterten Frau drei Werbetafeln ("Billboards") in den Sinn, an der Ausfallstraße aus ihrem Heimatstädtchen Ebbing in Missouri. Dort lässt Mildred in riesigen Lettern drei Sätze aufpinseln: " Vergewaltigt und ermordet ", " Noch immer keine Festnahmen " " Wie kommt´s, Sheriff Willough-by ?" Kurz darauf hat Mildred fast die ganze Stadt gegen sich. Regisseur und Autor Martin McDonagh schreibt derzeit mit die besten Dialoge im Filmgeschäft. Geschärft hat er diese Kunst in ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Jan 2018
25
Julian Schnabel – A Private Portrait

Julian Schnabel ist "bigger than life". Diese Aussage hört man in Pappi Corsicatos Dokumentation über den Künstler, Maler, Filmemacher und Architekten Julian Schnabel immer wieder. Mit "Julian Schnabel - A Private Portrait" untermauert Corsicato diese Statements anhand zahlreicher privater Aufnahmen, Interviews und Ausschnitte aus Schnabels Filmen. Ein respektabler Ansatz für eine Dokumentation über einen Künstler. Doch dieser Ansatz stellt sich am Ende als falsch heraus, weil damit nicht nur die nötige kritische, journalistische Distanz fehlt, sondern schlimmstenfalls das Porträt zu einer sonnenumfluteten Beweihräucherung verwässert wird. Wie im Fall "Julian Schnabel - A Private Portrait". Beginnend mit zahlreichen Fotos über sein frühkindliches Talent, inklusive Off-Kommentar der stolzen Mutter (" he was and he is always bigger than life ") bebildert Schnabel Freund ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Loving Vincent

Plakat zum Film Loving Vincent mit Vincent van Gogh Schulterblick. Bild (c) 2017 Weltkino Filmverleih. In Zeiten, in denen das Kino auf 3D-Effekte setzt, sowie erste Regisseure die Möglichkeiten von "Virtual Reality" ausloten, gehen Hugh Welchman und Dorota Kobiela in die diametral andere Richtung. Sie besinnen sich in "Loving Vincent" auf eine fundamental zweidimensionale Kunstform: die Malerei. Dies geschieht in einer äußerst radikalen Verknüpfung von Form und Inhalt, um das Schaffen des titelgebenden Vincent van Gogh zu zelebrieren. Vor den Augen des Zuschauers lernen "seine Bilder laufen". Um die Geschichte, die sich um die letzten Tage des Künstlers und seinen Tod dreht, in diesem Sinne zu erzählen, arbeiteten über 100 Maler ... Weiterlesen

KRITIK

Wunder

Plakat zum Film Wunder mit der Familie Pulmanm, bestehend aus Julia Robert, Owen Wilson, Jacob Tremblay Bild (c) 2018 Studiocanal Filmverleih. Der starbesetzte Familienfilm ist ein bekömmliches und erbauliches Stück Kino, dem jedoch jegliche Ecken und Kanten fehlen. Und der vielleicht gerade deswegen so viel Erfolg an den Kinokassen in den USA hatte. Die Familie, insbesondere eine so perfekte, wie sie hier dargestellt wird, ist eine Sehnsuchtsfamilie, der es gelingt, ein gespaltenes Land wie die USA zumindest für eine Spielfilmlänge im Kinosaal zusammenführen. Die Regie für die Inszenierung, die auf einem Bestseller von R. J. Palacio basiert, übernahm Stephen Chbosky, der bereits mit seinem sensiblen Teenager-Porträt " Vielleicht lieber ... Weiterlesen

KRITIK

Downsizing

Plakat zum Film "Downsizing" mit allen Hauptdarstellern im Kleinformat. Bild (c) 2018 Paramount Pictures Germany. Nein, mit dem Gesundschrumpfen eines Unternehmens oder mit der Verwendung kleinerer Motoren in der Automobilindustrie, im Business-Jargon auch gerne "Downsizing" genannt, hat der neue Film von Alexander Payne (" Sideways ", "The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten") nicht das Geringste zu tun. Der Terminus „Downsizing“ bezieht sich in seinem gleichnamigen Film, dessen Drehbuch Payne auch gemeinsam mit Jim Taylor geschrieben hat, auf eine moderne Technologie, mit der es möglich ist, Menschen auf die Größe von Däumlingen zu schrumpfen. Davon haben irgendwann in ferner Zukunft schon etliche ... Weiterlesen