KRITIK

Zwölf Runden

Zwölf Runden



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Als Cop Danny Fisher das vom FBI seit langem gejagte skrupellose Superhirn Miles Jackson verhaften kann, dabei aber dessen Freundin getötet wird, bleibt es nicht nur bei Schuldgefühlen. Denn ein Jahr später realisiert Jackson seine Rache, entführt Fishers Freundin und zwingt den Cop zu einem Duell über zwölf Runden. Einen Tag lang hetzt Fisher durch New Orleans, muss unter Zeitdruck Hinweise entschlüsseln, Bomben und andere plötzlich auftauchende Krisenherde entschärfen, um die Lebenszeit seiner Liebe zu verlängern.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*