KRITIK

xXx – Triple X

xXx - Triple X Jede Generation hat ihre eigenen Ikonen. Vor allem die Kinogänger haben derer viele.
James Bond beispielsweise gehört zu dieser Spezies wie kein zweiter. Oder muss man schon sagen gehörte? Nein, der englische Geheimagent sieht immer noch blendend aus, ist vielseitig begabt und hat es geschafft, über mittlerweile 40 Jahre und 20 Einsätze ein Herzensbrecher zu bleiben, wie ihn sich nur Hollywood leisten kann.
Doch scheinbar haben auch Ikonen ein Verfallsdatum. Das behaupten nun Regisseur Rob Cohen und Produzent Neal H. Moritz. Das Erfolgsduo, das für den Superhit „The Fast and the Furious“ verantwortlich zeichnete, möchte der Generation @ „ihren“ neuen Typ Geheimagenten präsentieren. Ausgerechnet dieser Ikonoklast der Straße soll für den NSA-Veteranen Augustus Gibbons (Samuel Jackson) gegen die Söldnertruppe Anarchy 99 antreten. Martini schütteln, so will uns dieses Hau-Drauf-Duo weißmachen war wohl gestern, heuer wird zu knallharter Metal-Musik Extremsport betrieben. Ob aus Xander Cage deshalb ein neuer James Bond wird, darf man bezweifeln.
Abgesehen von den brillant inszenierten Actionszenen wird hier unverblümt aus der James Bond Mottenkiste geräubert. Vom antiquierten Frauenbild über peinlich diffuse Dialoge bis hin zum bekannten Russenklischee, unverhohlen werden längst angestaubte Bond-Relikte reanimiert.
Doch bevor Triple X Xander Cage Upperclass-Agent James Bond in Rente schicken darf, hat er noch eine lange Entwicklungszeit vor sich. Es kann also weiterhin geschüttelt werden – und bitte nicht gerührt. James Bond kann in aller Ruhe aufatmen und Du, einsilbiger Dreikäsehoch, huschhusch zurück in dein Körbchen. Christian Gertz



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Tätowiert. Den Kopf rasiert. Muskelbepackt. Und cool wie kein anderer: X wie Extrem, X wie Exaltiert, X wie Extrovertiert, XXX wie Xander Cage. Seinen Namen hat er sich deutlich in den Nacken tätowiert, damit auch ja kein anderer auf die Idee kommt.
Xander Cage, ein Extremsport-Superstar, der sich von niemandem sagen lässt, was er zu tun und zu lassen hat. Ausgerechnet dieser ewige Rebell wird von NSA-Spitzenagent Augustus Gibbons auserwählt, die Welt zu retten. Denn nur einem Typ wie Xander kann es gelingen, sich in Prag bei der Söldnertruppe Anarchy 99 um den charismatischen Yorgi und die geheimnisvolle Yelena einzuschleichen, die die Zivilisation ins totale Chaos stürzen will.
Der erste Schritt ist einfach, doch dann kommen selbst bei einem harten Typen wie Xander die Gefühle ins Spiel – und er muss obendrein entdecken, was Yorgi tatsächlich im Schilde führt.
Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt ... Ein Ritt, zur Rettung der Welt, auf Snowboards, auf Motocross-Bikes und in den heißesten Sportschlitten ... und Xander immer vorne weg, denn jetzt heißt es, cool bleiben ... Hier der Trailer zum Download (900 Kb)
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu xXx – Triple X

  1. Orpheus

    GeilEin geiler Streifen, absolut nichts für Hosenscheißer und Muttersöhnchen, reingehen!!!

  2. Udo

    SchwachsinnWas für ein Blödsinn. Hohle Dialoge, krude Charaktere, Simple Story. Ok, einzig die Actionszenen sind gelungen. Wer Lust auf stumpfe Action hat, sollte sich den Film mal anschauen, alle anderen, die ihr Gehirn nicht vor dem Eingang abgeben, sollten den Film meiden.

  3. Peter

    BlendwerkWarum lässt man sich nur immer von den vorschauen blenden… Ich wollte einen guten Actionfilm sehen und bekam einen scheiss Doofen-Film. Echt enntäuschend

  4. Cyberspace3000

    Action pur!Es ist nur ein Film für diejenigen die auf Action abfahren! Von dem bekommt man in diesem mehr als genug. Leute die mehr auf Liebesfilme und solche Sachen stehen können gleich wieder Nachhausegehen. Der Film ist mehr als gelungen. So einen Actionreichen Film gabs schon lange nicht mehr. Das ist mal wirklich etwas wofür es sich lohnt Geld auszugeben!!! Viel Spaß

  5. TheFan

    Net schlechtDer Film war einer der schnellsten und spannensten Filme des letzten Jahres!!!

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*