AKTUELL IM KINO

versunkene Stadt Z, Die

Bild (c) 2017 Studiocanal Filmverleih.

Den Abenteurer Percy Fawcett gab es wirklich. Und tatsächlich ist der britische Geograf, Archäologe, Offizier und Entdecker 1925 im Amazonas verloren gegangen, zusammen mit seinem ältesten Sohn. Fast zwanzig Jahre lang war er immer wieder in den brasilianischen Urwald gereist, auf der Suche nach einem Beweis für eine von ihm nur kurz „Z“ genannte „Stadt aus Gold“, die er im Grenzgebiet zu Bolivien vermutete. Er wollte das El Dorado finden, das die kolonialistische Perspektive ins Wanken gebracht hätte: Im vermeintlichen Ödland der speerbewehrten Wilden vermutete er eine untergegangene Zivilisation.

Regisseur James Gray drehte bisher genau beobachtende Milieustudien in New York („Helden der Nacht“) – die Geschichte des Percy Fawcett erzählt er als klassischen Abenteuerfilm, der in seiner epischen Länge und ironiefreien Mätzchenlosigkeit der alten Schule folgt, mit Bootsfahrten, Fieberkrämpfen, Gefahren und Begegnungen. Dabei hält Gray eine beeindruckende, postkolonialistisch grundierte Unaufgeregtheit durch, die ohne Klischees und Heldenpathos auskommt.

Charlie Hunnam („Pacific Rim„) spielt den 39-jährigen Fawcett ebenso überzeugend wie den 58-jährigen, dem sein treuer Begleiter Henry (rauschebärtig: Robert Pattinson) am Ende abhandenkommt. Sienna Miller („Im Rausch der Sterne“) ringt als ständig alleingelassene Ehefrau leise um Emanzipation.

Der Film reiht Expedition an Heimataufenthalt an Expedition, dazwischen muss der Überzeugungstäter noch in den Ersten Weltkrieg, wo er auf den Schlachtfeldern an der Somme einen noch grausameren Dschungel vorfindet. Hinzu kommen die Scharmützel mit der Royal Geographical Society, die ihn verspottet. Kamera-Genie Darius Khondji („Midnight in Paris„, „The Beach“) fasst englischen Wohlstand und brasilianischen Tropenkoller in passend edle Bilder. Sehenswert.

 

Kritikerspiegel Die versunkene Stadt Z



Gian-Philip Andreas
Westfälische Nachrichten
8/10 ★★★★★★★★☆☆ 


Lida Bach
pressplay, title-magazin, etc.
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Frank Brenner
choices, FRESH, etc.
6/10 ★★★★★★☆☆☆☆ 


Christian Gertz
nadann... Wochenschau, mehrfilm.de
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Stefan Turiak
Widescreen, mehrfilm.de
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Sascha Westphal
epd film, WAZ
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Durchschnitt
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Weitere Noten zu aktuellen Kinofilmen findest Du in unserem monatlichen Kritikerspiegel.

 

Merken

Merken

Merken



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Percy Fawcett wird von der Royal Society auf eine Expedition zur Landvermessung in Bolivien gesandt. Im Regenwald des Amazonas findet er immer wieder Spuren von vergangenen Zivilisationen. Sein Forscherdrang ist erwacht und er ist überzeugt von der Existenz einer versunkenen Stadt, die er Z nennt. Zurück in London will die Royal Society jedoch von dieser Idee nichts wissen. Getrieben von dem Drang, endlich seine mysteriöse Stadt zu finden, begibt Fawcett zusammen mit seinem Sohn erneut auf eine letzte gefährliche und verhängnisvolle Reise zum Amazonas ... (Text: Studiocanal Filmverleih)
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell im Kino, Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*