KRITIK

Unerzogenen, Die

Unerzogenen, Die



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Die 14-jährige Stevie lebt mit ihren Hippie-Eltern und deren Freunden ein Leben entgegen der Norm in einem heruntergekommenen Haus mit verwildertem Garten. Der aus dem Knast entlassene Vater verdient sein Geld mit dem Verkauf von Haschisch. Stevie schämt sich für ihre Familie und wünscht sich normale Spießer-Eltern.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu Unerzogenen, Die

  1. Colonia

    Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig! Ich bin fast ins Koma gefallen. Meine Güte! NRW Filmstiftung, bist Du noch zu retten?! Muss man denn alles finanzieren? Und sagt mir nicht, Ihr hättet es nicht vorher gewusst: Frau Marais ist doch sicher persönlich vorstellig geworden. Nein, ehrlich, dieser Film passt zu dieser Frau.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*