KRITIK

The Good the Bad the Weird

The Good the Bad the Weird



Ähnliche Beiträge:

INHALT

In den 30er Jahren finden sich im fernen Osten ein Zugräuber, ein Kopfgeldjäger und ein Flüchtling zusammen: "The Weird" stiehlt eine Schatzkarte eines hohen japanischen Beamten, "The Bad" wird dafür bezahlt, diese zurückzuholen, und "The Good" jagt beide, um seinen Lohn aufzubessern. Allen auf den Fersen ist die chinesische Befreiungsarmee, die diese Karte für die japanischen Baupläne einer feindlichen Eisenbahnstrecke hält. Der Titel bezieht sich auf Sergio Leones Western The Good, the Bad and the Ugly (Zwei glorreiche Halunken).
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*