KRITIK

Sehnsucht

Sehnsucht



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Markus ist Schlosser und lebt zusammen mit seiner Frau Ella in Zühlen, einem Dorf in der brandenburgischen Provinz. Die jahrelange Liebe zu seiner Frau scheint innig, auch wenn beide nicht viel miteinander reden. Noch weniger Worte findet Markus jedoch für die Folgen einer Dienstreise in der benachbarten Kreisstadt, zu der er mit seinen Kollegen der freiwilligen Feuerwehr aufgebrochen ist. Eines Abends wird kräftig gefeiert, getrunken und getanzt, bis…, ja bis Markus am nächsten Morgen in der Wohnung der Kellnerin Rose aufwacht und sich an nichts mehr erinnern kann. Langsam kommen ihm erste Vorahnungen, die durch das erheiterte Lächeln von Rose wenig später auch noch bestätigt werden. Herausgerissen aus dem Alltagstrott, beginnt für Markus ein Doppelleben zwischen Ella und Rose, das er sich irgendwie einfacher vorgestellt hatte.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu Sehnsucht

  1. Mikosh

    Diesen Film muss man sich zweimal anschauen, bevor man seine Meinung bildet – moderner Heimatfilm der neuen Generation – nix mit verschlafenes Dorf – Der Film regt zum Nachdenken an… so muss es sein und „so muss er kommen…“

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*