KRITIK

Schröders wunderbare Welt

Schröders wunderbare Welt Seit seinem lakonischen Verliererporträt „Schultze gets the Blues“, das vor drei Jahren zum Programmkino-Hit avancierte, gilt der Pfälzer Regisseur Michael Schorr als deutsche Antwort auf Aki Kaurismäki oder Jim Jarmusch. Sein Zweitling war also heiß ersehnt, ist aber leider etwas missglückt: Schröder ist nicht Schultze, und Peter Schneider (der etwas hemdsärmelige Schröder-Darsteller) nicht Horst Krause (der schwergewichtige Schultze). Auch kommt die Mär vom Architekten, der im Dreiländereck zwischen Sachsen, Tschechien und Polen ein tropisches Spaßbad-Paradies errichten will, nicht so richtig in die Gänge.

Gewiss, einige der Gags sind wirklich gut, und in manchen Passagen entfaltet Schorrs pausenfroher und betont verknappter Inszenierungsstil immer noch beträchtlich tragikomische Wirkung. Zudem darf Liedermacher Bernd Begemann als zugereister Musiker für einige Erheiterung sorgen.

Doch beim Rest des eher volkstheaterhaften Geplänkels um einen Ami-Investor (echt peinlich: Jürgen Prochnow) und betont typenhafte Ost-Sachsen, die nicht sächseln, sondern knarzen wie knarzende Theaterprofis, fragt man sich betrübt, wo Schorrs Sinn für Komik und Timing geblieben sind. In Schröders wunderbaren Welt jedenfalls nicht.



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Nach Tauchritz, ein Kaff im armen Dreiländereck, wo Deutschland, Tschechien und Polen aneinanderstoßen, will Frank Schröder frischen Wind bringen. Sein Plan ist, dort ein riesiges künstliches Tropenparadies aufzubauen. Doch nicht nur die skeptischen Anwohner müssen von dem Projekt überzeugt werden, sondern auch ein großkotziger US-Investor.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu Schröders wunderbare Welt

  1. Romana

    Ein schöner Film, ruhig, gelassen, witzig. ich fand ihn sogar noch etwas besser als `Schultze gets..`. Auch weil man hier mehr von den Menschen der Gegend erfährt. Eine Tour an die Grenze wird bei den nächsten Urlaubsvorbereitungen fest eingeplant…

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*