KRITIK

PARTEI, Die

PARTEI, Die



Ähnliche Beiträge:

INHALT

DIE PARTEI (Kurzform für "Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative") ging 2004 aus den Redakteuren des Satiremagazins Titanic als Kleinpartei hervor und hat seitdem nichts unversucht gelassen, um ihren Einfluss auf möglichst populistische Weise auszuweiten - von Schleichwerbung bis hin zu Schmierkampagnen. Vor allem Politikverdrossene fühlen sich von der PARTEI und ihrem provokanten Programm angezogen. In bewährter Guido-Knopp-Manier werden hier zähe Zeitzeugen-Interviews von spektakulärem Doku-Material unterbrochen. Regisseur Andreas Coerper (Heimatkunde) hat alle Aktionen der PARTEI mit der Kamera begleitet.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*