KRITIK

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Sommer, Sonne, Südfrankreich. Zum ersten Mal reist Marc mit Frau Beatrix und den Kindern in das Haus am Mittelmeer, in dem er als Teenager die Ferien verbrachte. Tochter Laura hofft dabei auf ihren Freund, der sie mit seinem Motorrad aus der Familien-Tristesse befreien soll, ihr Bruder Charly freut sich auf die Ankunft seines schwulen Kollegen Martin. Und unerwarteter Weise taucht der Liebhaber von Beatrix auf.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu Meeresfrüchte

  1. HonkyTonk

    Eine sommer-leichte Franzosenkomödie. Viel Dialog, viel Trouble, viel Verve. Hat mir gefallen. War gute Unterhaltung. Herausragend lasziv Valeria Bruni Tedesci. Lohnt sich…

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*