AKTUELL IM KINO

Loving

Bild (c) 2017 Universal Pictures Germany.

Am 12. Juni 1967 erklärte der Oberste Gerichtshof der USA alle Gesetze für unwirksam, die Ehen zwischen Angehörigen verschiedener Rassen verbaten. Noch heute wird diese entscheidende Weichenstellung in der Geschichte der Bürgerrechte „Loving Day“ genannt ­– und alljährlich gefeiert. Warum das so ist, erzählt dieser erfreulich unaufgeregte und herausragend gespielte Film.

Richard Loving ist der Name jenes weißen Bauarbeiters, der sich im ländlichen Virginia der späten 1950er-Jahre in seine schwarze Bekannte Mildred verliebt. Weil eine Ehe nach dem „Racial Integrity Act“ nicht erlaubt ist, werden beide aus Virginia verbannt. Ihre drei Kinder müssen sie in Washington aufziehen. Der damalige Justizminister Robert Kennedy vermittelt ihnen schließlich Anwälte der Bürgerrechtsunion, die den Fall durch die Instanzen peitschen.

Man hätte daraus ein pathetisches Gerichtsdrama machen können oder eine grimmige Mahnung vor dem derzeit neu erstarkenden Rassismus in den USA. Doch Jeff Nichols („Midnight Special“) ist ein Regisseur der klugen Nüchternheit, der lieber einen Bogen um die große Staatsbühne macht. Er lässt die Märsche, Attentate und Gerichtsverhandlungen jener Jahre nur am Rande mitlaufen, konzentriert sich stattdessen ganz auf sein Protagonistenpaar aus der Arbeiterschicht: Die Lovings wollen einfach nur in Ruhe leben und lieben, fast aus Versehen werden sie dabei zu Wegbereitern des Antirassismus.

Joel Edgerton („Exodus“) und Ruth Negga (für den Oscar nominiert) spielen das mit faszinierender Beiläufigkeit. Weil das Happy End schließlich bekannt ist, benötigt der Film dann auch keinen finalen Triumph, nur den klaren Blick auf ein privates Glück, in dem sich die Zeitgeschichte spiegelt. Sehenswert.

 

Kritikerspiegel Loving



Gian-Philip Andreas
Westfälische Nachrichten
8/10 ★★★★★★★★☆☆ 


Christian Gertz
nadann... Wochenschau, mehrfilm.de
5/10 ★★★★★☆☆☆☆☆ 


Sascha Westphal
epd film, WAZ
8/10 ★★★★★★★★☆☆ 


Durchschnitt
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Weitere Noten zu aktuellen Kinofilmen findest Du in unserem Kritikerspiegel.

 

Merken



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell im Kino, Kritik, Slider veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*