KRITIK

Laws of Attraction – Was sich liebt, verklagt sich

Laws of Attraction - Was sich liebt, verklagt sich



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Audrey Woods und Daniel Rafferty sind Scheidungsanwälte in Manhattan, womit sich die Gemeinsamkeiten bereits erschöpft hätten. Sie ist pedantisch und überkorrekt, er ein gerissener Luftikus und um keinen miesen Trick verlegen. Klar, dass die beiden über kurz oder lang einander ins Gehege geraten und sich - wie das bei Gegensätzen eben so läuft - schnell sympathisch finden. Pech bloß, dass der spektakuläre Scheidungsprozess eines Rockstars sie in verschiedene Ringecken zwingt.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*