KRITIK

Hardball

Hardball Kommt!



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Conor O`Neill ist ein Spieler. Ziellos treibt er durchs Leben, lebt davon, was er am Tag umgesetzt hat und Freunde hat er nur wenige.
Als einige seiner Gläubiger langsam ungeduldig werden, auch weil Conor ihnen gute Karten für das nächste Basketballspiel versprochen hat, wendet sich Conor an seinen ehemaligen Freund Jimmy Fleming, der ihm schon einige Male aus der Patsche geholfen hat. Doch der erfolgreiche Investmentbanker ist nicht mehr bereit, sein Geld ohne jegliche Chance auf ein Wiedersehen zu verpulvern.
Jimmy hat eine bessere Idee und schlägt Conor einen Deal vor: Wenn Conor sich bereit erklärt, eine Gruppe sozial schwach gestellter Großstadtkids im Baseball zu trainieren, zahlt er ihm einen Wochenlohn zur Tilgung der Schulden. Natürlich ist Conor nicht gerade begeistert, doch es bleibt ihm keine andere Wahl, schnell an Geld zu kommen. Zu allem Überfluss sind die Kids frech, haben nicht viel Ahnung von Baseball und es fehlen Spieler. Doch der Deal verlangt, dass er ein funktionierendes Team zusammenstellt.
Zur Unterstützung des Vorhabens wendet er sich an die attraktive Lehrerin der Jungen, Elizabeth Wilkes. Und es kommt, wie es kommen muss: sein seltsames Team wächst Conor ans Herz, Elizabeth ist ihm auch nicht ganz gleichgültig, und dank seiner Arbeit mit den Kids erkennt er, worauf es im Leben wirklich ankommt ...
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*