KRITIK

Hanni und Nanni 2

Plakat zum Film Hanni und Nanni 2Die Zwillinge Hanni und Nanni kehren zurück ins Internat. Sommer, Sonne und die erste Liebe. Beide schwärmen für einen Gastschüler und legen Gaunern das Handwerk. Nebenbei droht die Scheidung der Eltern, und dann wird überraschenderweise alles wieder gut. Der zweite Teil versucht, in allen Belangen erwachsener zu sein als sein Vorgänger. Doch das gelingt ihm zu keiner Sekunde.

Und abgesehen davon, dass diese zweite Verfilmung der Buchreihe von Enid Blyton mit Zickenterror, Overacting und Musikbeschallung nervt und an Schwankungen im Tonfall krankt, muss dreierlei gefragt werden: Warum werden Kinderfilme immer als Spielwiese grauenvoll übertreibender Promi-Mimen (Ferch, Thalbach, Schöneberger) missbraucht? Warum ist das vorgestellte Weltbild oft derart altbacken, dass jede „Immensee“-Schnulze dagegen als Akt der Subversion durchgeht? Und was ist mit der deutschen Filmbranche los, dass Regisseurin Julia von Heinz, die mit dem tollen Jugendfilm „Was am Ende zählt“ beeindruckte, nun zu solcher Stangenware gezwungen ist?

Fragen über Fragen, die sich nicht nur Produzent Nico Hofmann stellen sollte. Allen Beteiligten wünscht man einen Blick in den Norden. Zum Beispiel nach Skandinavien. Da werden noch handwerklich gut gemachte und „ernsthafte“ Kinder- und Jugendfilme produziert. Diese missglückte Fortsetzung sollten Kinder und Eltern besser auslassen.

  



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Die Zwillinge Hanni und Nanni freuen sich, nach den langen Sommerferien zurück im Internat Lindenhof zu sein. Dort erwarten sie bereits spannende Neuigkeiten: Nicht nur ist die Direktorin Frau Theobald verreist und hat die Leitung an Madame Bertoux übergeben, diese hat auch noch ihren Neffen Philippe dabei, der zwei Wochen im Mädcheninternat wohnen soll. Außerdem macht das Gerücht die Runde, dass eine echte Prinzessin unter den neuen Schülerinnen ist. Für die frechen Zwillinge Hanni und Nanni wird das neue Schuljahr wieder aufregend.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*