KRITIK

Ghosted

Ghosted



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Die Hamburger Videokünstlerin Sophie und die junge taiwanesische Einwanderin Ai-ling haben gerade erst ihre Liebe zueinander entdeckt, als Ai-ling unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt. Erschüttert reist Sophie in das Land ihrer Freundin, um dort ihren Tod zu verarbeiten und eine Ausstellung zu eröffnen. In Taipeh begegnet sie der Journalistin Mei-li, die ein besonderes Interesse an Sophies und Ai-lings gemeinsamer Vergangenheit hat. Was verbirgt die junge Frau, die Ai-ling ungemein ähnlich sieht?
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*