KRITIK

gestiefelte Kater, Der

Plakat zum Film Der gestiefelte KaterIm zweiten „Shrek“ trat er erstmals auf: der gestiefelte Kater, einstmals populär gemacht durch Ludwig Tieck und die Brüder Grimm. In den Dreamworks-Animationsfilmen entpuppte sich die smarte Zorro-Katze schnell als absoluter Publikumsfavorit mit Potenzial für einen eigenen Film. Und den hat sie jetzt bekommen, natürlich in 3D. Im Vergleich zum „Shrek“- Universum wurde das Dauerfeuer aus Film- und Popzitaten eingestellt, leider auch die erzählerische Komplexität: Der Kater zieht hier noch als Outlaw durch die Gegend und laboriert an einem Verrat, den sein Jugendkumpel, der (aus „Alice im Wunderland“ entliehene) eiförmige Humpty Dumpty, einst an ihm beging.

Jahre später triff der Kater wieder auf seinen ehemaligen besten Freund, der gerade dabei ist, mit der rassigen Kitty Samtpfote einen waghalsigen Plan auszuhecken: Sie wollen die Gans stehlen, die goldene Eier legt. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, wie das widerwillig vereinte „Trio Infernale“ nur allzu schnell feststellen muss …

Szene aus dem Film Der gestiefelte Kater

(c) Paramount Pictures

Nun ja. Shrek 3-Regisseur Chris Miller inszeniert den Spaß gewohnt routiniert aber ohne Überraschungen. Immerhin sind die Actionsequenzen toll, einige Animationsdetails verblüffen, und manch doppelsinniger Gag dürfte selbst in der deutschen Version zünden – obwohl man dort statt Antonio Banderas oder Salma Hayek solchen B-Promis wie Elton lauschen muss. Und, zugegeben, sich Benno Führmann mit seinem spanischen Akzent sehr viel Mühe gibt.

  

 

Kritikerspiegel Gestiefelte Kater, Der



Gian-Philip Andreas
Westfälische Nachrichten
5/10 ★★★★★☆☆☆☆☆ 


Carsten Happe
Der Schnitt
4/10 ★★★★☆☆☆☆☆☆ 


Durchschnitt
4.5/10 ★★★★½☆☆☆☆☆ 




Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu gestiefelte Kater, Der

  1. RobbyTobby

    Ein nur durchschnittliches Filmvergnügen. Ob es an der deutschen Synchro liegt? Nein, Benno Führmann ist überraschend gut mit seinem Akzent. Aber die Geschichte bietet leider keine Überraschungen.

  2. p_ter

    Warum müssen immer irgendwelchen abc-Promis in animationsfilmen die Synchronistaionen machen. Benno Führmann ist immerhin Schauspieler, das hört man auch aber Elton?! Lange nicht mehr eine solch mieserable Synchro gehört. Eine bessere hätte den Film aber auch nicht gerettet. ein drittel des Films habe ich geschlafen.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*