KRITIK

Fluch der Betsy Bell, Der

Fluch der Betsy Bell, Der



Ähnliche Beiträge:

INHALT

In den Jahren 1818 bis 1820 wird die Familie Bell in Red River, Tennessee, von einer unerklärlichen Präsenz heimgesucht. Was noch harmlos mit Geräuschen beginnt, wächst sich zunehmend zum nackten Terror aus - vor allem für die jüngste Tochter der Familie, die von dem Poltergeist tatsächlich attackiert wird. Schließlich offenbart der Geist, dass der Spuk weitergehen wird, bis ein Mensch tot ist. Weil die Bells vermuten, dass der Ärger auf einem Streit um ihr Land mit einer Frau, die in Red River als Hexe gilt, beruht, versuchen sie den Fluch entsprechend zu besiegen.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*