KRITIK

Final Destination 4

Final Destination 4 Diesmal wird also in 3-D gestorben. Das nennt man wohl eine Nahtoderfahrung. Allerlei Mordsgerät mit Ecken und Kanten fliegt in den entsprechend ausgerüsteten Kinos auf den Zuschauer zu, bevor es den jugendlichen Protagonisten in dieser fortgesetzten Teeniehorrorsaga den Garaus macht. Als makabrer Jahrmarkt-Kitzel funktioniert das durchaus. Viel mehr Positives lässt sich über „Final Destination 4“ von Regisseur David R. Ellis nicht sagen, ein ziemlich blutigen, bisweilen immerhin schwarzhumorigen Schauermär.

Nick (Bobby Campo), seine Freundin sowie ein befreundetes Pärchen besuchen ein Autorennen, wobei der Junge plötzlich von der unheilvollen, erschreckend realen Vision eines Wagens heimgesucht wird, den es auf die Tribüne schleudert. Nick versucht seine Freunde und die übrigen Zuschauer davon zu überzeugen, das Stadion zu verlassen, doch nur ein Dutzend Menschen folgt seinem Aufruf – kurz bevor das Unglück seinen Lauf nimmt.

Sie alle stehen nun auf der schwarzen Liste. Die größtenteils vergeblichen Versuche, dem Schnitter von der Schippe zu springen, inszeniert Ellis mit Routine und reichlich Ekeleffekten. Allerdings, 3-D hin oder her, beginnt man als Zuschauer bald schockresistent zu werden. Und sich zu Tode zu langweilen.



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Als der junge Nick bei einem Speedway-Rennen die spontane Vision von einer unmittelbar bevorstehenden Kollisions-Katastrophe hat, rettet seine Warnung einigen Freunden und Fremden unter den Zuschauern das Leben. Doch bald müssen Nick und Freundin Lori feststellen, dass sich der Tod langfristig nicht stören lässt und die Glücklichen, die ihm entkommen sind, mit gnadenloser Konsequenz und Kreativität zu sich holt. Um den Tod zu überlisten, müssen die Kids seine Pläne durchschauen, ihm stets einen Schritt voraus sein.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu Final Destination 4

  1. Dragomir

    FD 4 rockt! Nicht verpassen!

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*