KRITIK

Einfach das Ende der Welt

Bild (c) Weltkino.

Bild (c) Weltkino.

Xavier Dolan ist Jahrgang 1989, dies ist sein sechster Kinofilm. Seit seinem großartigen Debüt („I Killed My Mother„) gilt der Frankokanadier als exzentrisches Wunderkind, das mit seinen übersteuerten Hipster-Melodramen nonchalant an Großmeister wie Sirk und Fassbinder anknüpft. Auch für diesen Film heimste er im Mai 2016 in Cannes den Großen Preis der Jury ein. Dennoch ist diese Theaterstückverfilmung (nach einem Drama des in Frankreich vielgespielten Jean-Luc Lagarce) eher ein Rückschritt in Dolans Werk: Seine notorischen Regie-Sperenzchen (Zeitlupen und -raffer, laut eingespielte Popsongs, extravagante Kostüme und outrierendes Schauspiel) werden diesmal nicht geerdet durch Figuren, die bei aller Überspanntheit Anteilnahme möglich machen.

Dabei ruft der Film ein klassisches Theaterstückmotiv auf: Ein erfolgreicher Jung-Autor (Gaspard Ulliel, „Hannibal Rising“) kehrt zurück zu seiner ungeliebten Familie. Während lautstark die alten Konflikte aufbrechen, kommt er nicht dazu, sein eigentliches Anliegen vorzutragen: dass er bald sterben wird.

szene_einfachendewelt_antoinevincentcasselXavier Dolan versammelt die großen Stars des französischen Kinos vor seiner Kamera und bestürmt sie pausenlos in aufdringlichen Nahaufnahmen. Doch weder Nathalie Baye als aufgedonnerte Mutter, Léa Seydoux („Spectre„) als zickige Schwester, Vincent Cassel („Black Swan„) als grimmiger Bruder noch die derzeit omnipräsente Marion Cotillard („Assassin´s Creed“) als schüchterne Schwägerin schaffen es, aus dem hysterischen Kommunikationschaos mehr als Stereotypen herauszumodellieren.

Manchen ging Dolans stilverliebtes Eskalationskino schon immer auf den Zeiger, diesmal wird es leider sogar vielen so gehen, die ihn eigentlich bewundern.

 

 

Kritikerspiegel Einfach das Ende der Welt



Gian-Philip Andreas
Westfälische Nachrichten
5/10 ★★★★★☆☆☆☆☆ 


Frank Brenner
choices, FRESH, etc.
8/10 ★★★★★★★★☆☆ 


Christian Gertz
nadann... Wochenschau, mehrfilm.de
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Sascha Westphal
epd film, WAZ
9/10 ★★★★★★★★★☆ 


Durchschnitt
7.5/10 ★★★★★★★½☆☆ 


Weitere Noten zu aktuellen Kinofilmen findest Du in unserem aktuellen Kritikerspiegel.

 

Merken

Merken

Merken



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*