KRITIK

Dirty Grandpa

Bild (c) 2016 Constantin Filmverleih.

Bild (c) 2016 Constantin Filmverleih.

Wenn man niemandem mehr etwas beweisen muss und die Filmgeschichte zur Genüge mit unvergesslichen Auftritten bereichert hat, darf man auch mal richtig freidrehen – dachte sich auch Robert De Niro. Der US-Amerikanische Superstar hat nach seinen ikonischen Rollen als „Taxi Driver“ oder „Raging Bull“ irgendwann festgestellt, dass man die Legendenrente auch einfacher reinholen kann. In diesem Jahrtausend ist der 72-Jährige Schauspieler immer öfter als Grantelsenior in lauen Komödien zu sehen, an die er sein Gesicht und manchmal sogar zwei bis drei mimische Regungen vermietet.

Der Tiefpunkt dieser Entwicklung ist „Dirty Grandpa“ – eine geschmacklose und auf diese Geschmacklosigkeit penetrant stolze Sexkomödie, eine Art Geronten-„Hangover“ im fäkalbeschwipsten Schnack­selwitz-Inferno. De Niro spielt einen rüstigen Rentner, der nach dem Tod seiner Gattin noch mal die Sau rauslassen will und seinen spießigen Enkel (im Null-Bock-Modus: Zac Efron) dazu überredet, ihn nach Florida zu kutschieren – wo beide im „Spring Break“-Partychaos von Daytona Beach stranden.

Szene_Dirty-GrandpaMan kann durchaus seine staunende Freude haben an De Niro, der sich so obsessiv in die Gossensprache hin­einsteigert, die im Debüt-Drehbuchautor John Phillips in den Mund gelegt hat, dass man geneigt ist, bei ihm Toilettenspruch-Tourette zu diagnostizieren. Der Rest ist viel schlimmer: Regisseur Dan Mazer („Das hält kein Jahr“) kriegt partout kein Timing in seine kloakige und am Ende plötzlich gefühlige Sketchparade, die meisten Gags entpuppen sich als Rohrkrepierer. Und die Arglosigkeit, mit der sich geschätzte Mimen wie Aubrey Plaza, Dermot Mulroney und Danny Glover hier zum Horst machen, tut richtig weh. Also, besser auslassen!

 

 



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*