KRITIK

Bourne Verschwörung, Die

Bourne Verschwörung, Die Jason Bourne is back. Nachdem Doug Liman mit dem ersten Teil der Bourne-Saga, aus der Feder des Bestseller-Autors Robert Ludlum, dem Genre des Spionage-Thrillers neues Leben eingehaucht hatte, betritt Hauptfigur Bourne – der immer noch an Amnesie leidende Ex-Agent – erneut die Bildfläche. Im Gegensatz zur James Bond-Reihe, an der immer noch jeder Film-Spion gemessen wird, ist Jason Bourne ein Allerweltstyp. Er bewegt sich weder in der sog. „High Society“ noch zählen Fliege und Armani-Anzüge zu seiner bevorzugten Bekleidung. Ausserdem bewegt Bourne weder einen Aston Martin, noch benötigt er eine Spezialausrüstung. Seine Waffen sind sein Verstand und seine Erfahrung, unerkannt im Hintergrund zu agieren.

Das ist es auch was diesen Film von seinen Konkurrenten unterscheidet: die Realitätsnähe, die man bei einem Bond (ausgenommen vielleicht die mit Timothy Dalton) oder Filmen wie Camerons “True Lies“ manchmal schmerzlich vermisst.
So ähnelt ein Höhepunkt des Films, die aufwendig gemachte Autojagd durch Moskau, eher dem Stil eines Belmondo-Films oder der Steve McQueen Jagd in “Bullit“, als die mit Computereffekten hochstilisierte, aber doch eben sehr künstliche Raserei in Machwerken wie „ The fast and the furious“ mit Vin Diesel.

Das Sequel von “Bourne Identität“ ist ein gut gemachter, intelligenter Action-Thriller mit einem hervorragenden Stab in einer perfekten Umsetzung eines Bestsellers eines der besten Thriller-Autoren.

(Dem geneigten Film-Fan empfehle ich die Bourne-Saga, die hierzulande als Borowski-Reihe erschienen ist, auch als Lesestoff, da der Autor Robert Ludlum, früher selbst Schauspieler und Produzent, seine Stoffe so bildhaft umsetzt, dass er dem Leser, bei der Lektüre eines seiner Bücher, den Eindruck vermittelt, als säße er im Kino.)



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Agent Jason Bourne ist mittlerweile in Indien untergetaucht und lebt dort mit seiner Freundin Marie (Franka “Lola“ Potente). Von bruchstückhaften Alpträumen heimgesucht versucht er, im selbstgewählten Exil, seine Vergangenheit als CIA-Killer zu verarbeiten. Doch die trügerische Idylle wird jäh unterbrochen als ein Attentäter bei dem Versuch Jason zu töten seine Freundin erschießt.
Bourne will Rache und kommt als Zielscheibe unter eigenem Namen nach Europa, um seine Feinde aus ihrem Versteck zu locken. Er wähnt die Mörder unter seinen früheren Arbeitgebern beim CIA, doch das Netz aus Verrat und Geheimnissen, das sich um ihn herum schließt, ist sehr viel verzweigter als er zunächst annimmt...
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu Bourne Verschwörung, Die

  1. Videofreak

    Matt Damon…. spielt kaum eine Rolle. Das kann ja jetzt vieles heißen. Nein, er überzeugt mehr durch eine nihilistische Mimik. Reicht das? Hmmm! Franka stirbt früh. Schade! Das Drehbuch ist ok, die Verfilmung rasant. Alles in allem also ein durchschnittlicher Thriller.. Na ja…

  2. ObiWan

    Guter FilmHey Leute, es kommt mal wieder was bei euch.. gut! Bourne Verschwörung ist wohl die positivsrte Überraschung des Herbstes. Guter Film, vor allem Story und Umsetzung, ein besuch lohnt sich, macht weiter so…

  3. marie

    rasantwow, die schnellen kamera-bilder haben mir sehr gefallen! auch wenn’s eigentlich ein ‚männerfilm‘ ist… wirklich sehenswert!

  4. DeNiro

    Hut ab!!Klasse Atmosphäre, die der Film transportiert. Dazu überzeugende Darsteller, die sich nicht in den Vordergrund spielen – sehenswert!

  5. Eliza

    Mehr als ich gedacht habeIch bin ohne Erwartungen in diesen Film, eugentlich mehr zufällig. Doch der Film ist klasse, alles stimmt: Drehbuch, Sschauspieler, Rythmus.. Matt Damon wirkt nicht zu bemüht, Franka Potente wirkt zurückhaltend… Alles in alllem klasse!

  6. Filmi

    Super! Der Film ist einer meiner Liebsten! Mir gefiehl schon der erste Teil sehr gut, da alles sehr realitätsnah geschrieben und umgesetzt wurde! Der dritte Teil dieser Reihe war zwar der Beste, aber dennnoch hat mich dieser sehr überzeugt! Sehr schade, dass “Bourne Legacy“ mit einer anderen Besetzung gedreht wird! Sehr fraglich ob dieser dann auch der “Matt-Damon-Reihe“ nah genug von der Qualität kommt…

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*