KRITIK

Black Snake Moan

Black Snake Moan



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Rae ist eine stadtbekannte Nymphomanin, die ihre Seelenpein in Alkohol, Drogen und Sex erstickt. Eines Tages landet sie nach einer ausschweifenden Nacht bewusstlos vor der Hütte des gottesfürchtigen, von seiner untreuen Frau verlassenen Bluessängers Lazarus. Der nimmt sich Raes auf seine Weise an, indem er sie ankettet, um ihr die inneren Dämonen auszutreiben.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eure Kritiken zu Black Snake Moan

  1. tine

    aufgrund der filmbeschreibung war ich mir nicht ganz sicher ob mich der film interessiert, aber mein freund und samuel l.jackson überzeugten mich 🙂 grossartige südstaatenparabel über das leben und was man daraus machen kann … und über selbstvertrauen, wertschätzung und vertrauen in andere ..

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*