KRITIK

Bienenhüterin, Die

Bienenhüterin, Die



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Bei einem heftigen Streit ihrer Eltern greift die vierjaehrige Lily zur Waffe und toetet versehentlich ihre Mutter. Zehn Jahre spaeter verlässt sie den gewalttaetigen Vater und findet mit ihrem afro-amerikanischen Kindermaedchen Rosaleen Unterschlupf auf der Farm von Imkerin August. Obwohl im Amerika des Jahres 1964 Rassisten die Emanzipation der Schwarzen mit Gewalt zu verhindern versuchen, leben die Bienenkoenigin und ihre zwei juengeren Schwestern in einer Oase der Liebe, in der auch die Wunden von Lily und Rosaleen heilen werden.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*