KRITIK

Andula – Besuch in einem anderen Leben

Andula - Besuch in einem anderen Leben



Ähnliche Beiträge:

INHALT

Sie wurde zärtlich Andula genannt und gehörte zu den beliebtesten Film- und Bühnenschauspielerinnen der Tschechoslowakei: Die Pragerin Anna Letenská, die 38-jährig im Oktober 1942 in Theresienstadt ermordet wurde. Der andere, Reinhard Heydrich, gilt als Hauptorganisator des Holocaust; er war oberster Chef der deutschen Besatzer in der Tschechoslowakei und wurde ebenfalls 38-jährig im Mai 1942 in Prag getötet. Die beiden sind sich nie begegnet, aber ihr Schicksal ist eng miteinander verknüpft. Dieser Dokumentarfilm besucht noch einmal in Figur von Hannah Herzsprung als Anna die wichtigsten Lebensorte.
Dieser Beitrag wurde unter Kritik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kritik schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*