BLOG

Mai 2007
05
Ralf Westhoff: Shoppen (Deutschland 2006) (gesehen am 24.04.2007, Sneak-Preview Münster, Christian)

Eine Sneak-Preview ist immer eine tolle Sache. In Forrest Gump Manier könnte man auch behaupten: „Die Veranstaltung ist wie eine Pralinenschachtel. Man weiß nie, was als nächstes kommt.“ An diesem Abend war es der Film „Shoppen“ von Ralf Westhoff. Ein Erstlingsfilm. Und eine gute Wahl für das junge und filmbegeisterte Sneak-Publikum.

Regina hatte in diesem Blog schon über die Preview des Films in Köln berichtet. Und sie schrieb auch, dass sie sehr angetan war. Ich schliesse mich der Begeisterung an, weil sich der Mut des Regisseurs, einen Film mit einer Dokumentarfilm-Thematik in das Gewand einer Komödie zu kleiden, ausgezahlt hat. Die Schnitte sind rasant, das Tempo somit sehr hoch und das Timing sitzt perfekt. Der Film glänzt in erster Linie durch die vielen klaren Pointen, vorgetragen von einer jungen Darstellerriege, rekrutiert aus Münchner Theaterschauspielern. Sie alle geben den beteiligten Figuren die so elementar wichtige Ernsthaftigkeit. Und auch wenn der Regisseur auf cinematographische Bilder verzichtet und sein Ensemblefilm manchmal wie ein langes Casting-Video wirkt, wird auch hier wieder deutlich, wie wichtig gut geschriebene Dialoge für einen Film sind.



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*