BLOG

Sep 2015
10
„Knight of Cups“ von Terence Malick

Terrence Malick zelebriert seinen Status als unnahbarster Regisseur des US-Kinos, und jetzt, mit über siebzig, gilt er endgültig als Hohepriester Hollywoods: Wie schon in seinen letzten Leinwand-Meditationen, dem großartigen Kindheits­poem „The Tree of Life“ und dem schwachen Ehedrama „To the Wonder„, verzichtet er auch in „Knight of Cups“ auf eine herkömmliche Erzählstruktur. Stattdessen lässt er Christian „Batman“ Bale als Hollywood-Drehbuchautor in der Sinnkrise durch Los Angeles und Las Vegas stapfen, auf mächtige, leere Männer treffen und mit zauberhaften, leeren Frauen schlafen.

Rick´s Weg führt durch minimalistische Glasarchitekturen und Luxuslofts und fellinieske Filmbranchenparties, wie ein Geist kreuzt er den Weg von Stars wie Natalie Portman, Cate Blanchett (als Ex-Frau), Imogen Poots, Freida Pinto, Armin Mueller-Stahl oder Antonio Banderas, die beiläufig auf- und wieder abtreten. Begleitet wird Bale von der gleitenden, kreiselnden, taumelnden Kamera des grandiosen Emmanuel Lubezki (Oscars für „Gravity“ und „Birdman„) und vom raunenden Chor der Off-Stimmen, der für die jüngeren Malick-Filme charakteristisch ist.

Innere Monologe und literarische Zitate fügen sich zu einem beeindruckenden Bilder- und Klangrausch, den man, je nach Prädisposition, für einen genialen Trip oder für esoterischen Mumpitz halten kann. Ein echter Malick eben.

 

 

Kritikerspiegel Knight Of Cups



Gian-Philip Andreas
Westfälische Nachrichten
6/10 ★★★★★★☆☆☆☆ 


Christian Gertz
Nadann... Wochenschau, mehrfilm.de
4/10 ★★★★☆☆☆☆☆☆ 


Sascha Westphal
epd film, WAZ, etc.
7/10 ★★★★★★★☆☆☆ 


Durchschnitt
5.5/10 ★★★★★½☆☆☆☆ 


Weitere Noten zu aktuellen Kinofilmen findest Du in unserem Kritikerspiegel September.

 



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Blog abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*