BLOG

Jun 2008
12
Jennifer Flackett, Mark Levin: Die Insel der Abenteuer (USA 2007) (gesehen am 02.06.2008, Pressevorfuehrung, Christian)

Genau zur richtigen Zeit: Ein Film, der Urlaubsstimmung verbreitet: Die 12-jährige Nim (Abigail Breslin, `Little Miss Sunshine`) lebt gemeinsam mit ihrem Vater Jack (Gerard Butler), einem Wissenschaftler, auf einer entlegenen Insel mitten im Ozean. Als Jack während einer Forschungsfahrt mit seinem Boot in einen Sturm gerät und hilflos auf dem offenen Meer festsitzt, ist seine Tochter, abgesehen von ihren tierischen Freunden, auf dem abgeschiedenen Eiland plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Doch damit nicht genug: Ein Kreuzfahrtschiff voller Touristen, die Nim dank ihrer bluehenden Fantasie für Piraten haelt, legt am Strand an. Per Internet kontaktiert Nim ihren grossen Helden, den draufgaengerischen Abenteurer Alex Rover (ebenfalls Gerard Butler), dessen Geschichten die eifrige Leseratte regelmaessig verschlingt. Sie weiss nicht, dass hinter Alex in Wahrheit keineswegs der vermutete Abenteurer, sondern eine schuechterne, neurotische Bestseller-Autorin steckt.

Alexandra Rover (Jodie Foster) hat aufgrund ihrer zahlreichen Phobien seit mehreren Wochen ihr Haus nicht mehr verlassen. Und nun erhält sie einen Hilferuf von einer 12-Jaehrigen… Dem Regie-Duo Jennifer Flackett / Mark Levin ist hier eine sehr suesse Verfilmung eines Kinderbuches gelungen. Dabei wird auf Fantasie statt auf Effektspektakel gesetzt und ganz bewusst ein Kindertraum inkl. dressierter Tiere und tolpatschiger Erwachsener bebildert. In den Rollen dieses sehenswerten Familienfilms glaenzen neben Jodie Foster und Gerard Butler vor allem Abigail Breslin als Nim.



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*