BLOG

Mrz 2007
22
Danny Boyle: Sunshine (GB 2007) | Ohr 4 min. mp3-Kommentar (gesehen am 22.03.2007, Pressevorfuehrung, Christian)

Und wieder einmal überrascht uns Danny Boyle mit einem ungewöhnlichen Film. Nicht, dass man vom Regisseur von „Trainspotting“ oder „28 Days later“ etwas anderes erwartet hätte. Doch einen Science-Fiction-Film? Das schien selbst den ausgebufftesten Cineasten neugierig zu machen. Denn das Genre gilt als längst ausgestorben. Wir waren neugierig und haben uns auf den weiten Weg nach D`Dorf gemacht.

Die Leinwand geht auf und fast so wie einst bei Stanley Kubrick („2001 – Odyssee im Weltraum“) mit ihr auch die Sonne. Es folgt ein langer Kamera-Zoom auf die Sonnenoberfläche und dann geschieht etwas Außergewöhnliches: Die Kamera umkreist den bekanntermaßen größten Fix-Stern. Doch die Oberfläche ist nicht feurig oder gasförmig. Die andere Seite entpuppt sich als Rückseite eines Raumschiffes. Es handelt sich dabei um die „Icarus II“, ein Raumschiff mit internationaler Besatzung von acht Männern und Frauen. Wir hatten zu Beginn den Schutzschild eines Raumschiffes gesehen. Die „Icarus II“ transportiert eine Sprengladung, um der „kränkelnden“ Sonne neues Leben einzuhauchen. Chef der Mission ist ein Japaner, dargestellt von Hiroyuki Sanada („Last Samurai“), der eine Truppe Wissenschaftler (u.a. Cillian Murphy) anführt. Als das Team Signale der „Icarus I“ empfängt, die längst verschollen schien, wird die Mission unterbrochen und eine Rettungsmission gestartet. Ein folgenschwerer Fehler, wie sich bald herausstellen soll.

Danny Boyle gelingt hier das Unfassbare: Er reanimiert ein tot geglaubtes Genre, und das so spannend, philosophisch und bildgewaltig, dass er mit „Sunshine“ auf Augenhöhe in einer Reihe neben Meilensteinen des Genres wie „2001 – Odyssee im Weltraum“, „Stalker“ oder „Solaris“ Platz nehmen kann. Ein Wahnsinns-Film.



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*