BLOG

Jan 2009
05
Christian Petzold: Jerichow (D 2008) (gesehen am 04.01.2009, Preview in Köln, Regina)

Petzolds neuer „Trostlos in der Provinz“-Film ist fast noch sparsamer inszeniert als die Vorgänger, auch was die Besetzung betrifft. Wo man bei „Yella“ schon dachte, leer gefegter können Landschaften doch gar nicht sein, setzt „Jerichow“ noch einen drauf. Im Grunde kommt der Film mit drei Figuren aus.

Hilmi Sözer darf im Kinofilm endlich mal zeigen, dass er auch anders kann als Vorzeigetürke oder der „Ballermann“ Sidekick (auf der Bühne darf er das ja schon lange). Das ist die positive Nachricht. Die weniger positive ist, dass mich die ewig gleichen Fahrer- / Beifahrer-Nahaufnahmen ziemlich genervt haben.

Insgesamt gefiel mir „Jerichow“ aber um Klassen besser als die dröseligen „Wolfsburg“ und „Die innere Sicherheit“. Das Petzold-Personal Nina Hoss / Benno Fürmann spielt wie gehabt solide, die Dramaturgie stimmt. Aber auch „Jerichow“ bleibt ein Film für Liebhaber ganz besonders spröder Werke.

„Jerichow“ wird am 08.01.2009 in den deutschen Kinos starten.



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*