BLOG

Nov 2009
29
Chris Weitz: New Moon – Biss zur Mittagsstunde (USA 2009) (gesehen am 29.11.2009 in Münster, Christian)

Leider habe ich die Pressevorführung in Düsseldorf verpasst – Schweinegrippe. Aber warum leider? Nach 127 Minuten mit halbnackten Menschen im kalten US-Bundesstaat Washington, einer stets bedröppelt dreinschauenden Kristen Stewart, eingen Szenen mit dem weißgepuderten und mit Lippenstift bemalten Robert Pattinson, dem aufgepumpten Taylor Lautner in einer miserablen Musikvideo-Inszenierung von Chris Weitz bin ich froh, dass ich mir das Zugticket gespart habe.

Eine Erleichterung mit Fragezeichen. Warum ist diese „kein-Sex-vor-der-Ehe-Vampirgeschichte“ nur so erfolgreich? Montagmittag, 17 Uhr, über 400 Mädels zwischen 12 und 22 Jahren im Kino? Sicherlich auch, weil mit Twilight alles zusammengerührt wird, was den Geschmack der umworbenen Zielgruppe bedienen könnte: Schöne, halbnackte Menschen, gewaltarme Action, romantischer Kitsch und hypnotische Musik (Bach, Muse, Radiohead etc). Bücher, Film und der Hype sind ein echtes Ärgernis.



Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*