Archiv des Autors: Patrick Wildermann

The Fast and the Furious: Tokio Drift

In Tokio herrscht permanenter Platzmangel. Dort gibt es Fahrschulen auf den Dächern von Supermärkten. Entsprechend erfinderisch sind im fernen Osten auch die Rabauken, die illegale Rennen in Parkhäusern veranstalten, bei denen sie mit angezogener Handbremse um enge Kurven sausen und … Weiterlesen

Verblendung

Carriers

Vision – Aus dem Leben von Hildegard von Bingen

„Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen“ von Margarethe von Trotta ist irreführend und präzise zugleich. Auf eine falsche Fährte lockt er, indem er suggeriert, die Visionen, die „Gesichte“ der Äbtissin und Mystikerin Hildegard von Bingen stünden hier … Weiterlesen

Liebe und andere Verbrechen

Der deutsche Titel dieses Films führt aufs falsche Gleis, klingt er doch nach einer dieser austauschbaren Sex-and-the-City-Possen aus dem privaten Abendprogramm. Von banalen Beziehungsorgien aber ist die Geschichte, die Regisseur Stefan Arsenijevic in seinem Spielfilmdebüt erzählt, Lichtjahre entfernt. Wie überhaupt … Weiterlesen

Ashes of Time: Redux

Lange sah es so aus, als würde die Zeit über diesen Film gleichgültig hinweggehen. Wong Kar-Wais „Ashes of Time“ – entstanden 1994 zwischen den vielgerühmten Arbeiten „Chungking Express“ und „Fallen Angels“ – war trotz prominenter Besetzung seinerzeit in China kein … Weiterlesen

Taking Woodstock

Woodstock, das ist ein ewiges Ärgernis für die Spätgeborenen, die bloß noch den Nachhall dieses legendären Festivals hören, das im August 1969 stattfand. Ihnen bleiben nur die Plattenaufnahmen oder der berühmte Dokumentarfilm von Michael Wadleigh, um eine Ahnung davon zu … Weiterlesen

Final Destination 4

Diesmal wird also in 3-D gestorben. Das nennt man wohl eine Nahtoderfahrung. Allerlei Mordsgerät mit Ecken und Kanten fliegt in den entsprechend ausgerüsteten Kinos auf den Zuschauer zu, bevor es den jugendlichen Protagonisten in dieser fortgesetzten Teeniehorrorsaga den Garaus macht. … Weiterlesen

Year One – Aller Anfang ist schwer

Dieser Film geht auf einen zwar nicht gerade prähistorischen, aber doch sehr alten Sketch zurück. Den hat Harold Ramis vor Zeiten für „Saturday Night Live“ entwickelt, das legendäre Format mit John Belushi und Bill Murray in den Hauptrollen. Was ja … Weiterlesen

Chéri – Eine Komödie der Eitelkeiten

Diese Geschichte aus der Belle Époque hat zeitlosen Boulevard-Appeal, keine Frage. Eine gealterte Kurtisane, die einen jungen Dandy in die Kunst der Liebe einführt, worüber die beiden sich unglücklich ineinander verlieben – das bietet schönsten Klatsch in noblen Interieurs. Zumal … Weiterlesen

Horst Schlämmer – Isch kandidiere!

Man könnte ja auf den Gedanken kommen, dass der Berliner Politikbetrieb nebst seiner inhaltsleeren Wahlkampffloskeln derzeit eine ordentliche satirische Breitseite abbekäme. Erst kam die Doku „Die PARTEI“ um den ehemaligen „Titanic“-Chef Martin Sonneborn ins Kino, jetzt folgt Hape Kerkeling mit … Weiterlesen

Inglourious Basterds

Wenn jemand das Kino so sehr liebt wie Quentin Tarantino, warum darf er dann nicht davon träumen, dass ein Haufen alter Filmrollen die Welt rettet? Denn genau das ist der Clou von „Inglourious Basterds“, seiner im Zweiten Weltkrieg angesiedelten pulp … Weiterlesen

G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra

An die 150 Pferde sollen während der Dreharbeiten zu „Ben Hur“ den Tod im Dienste der Kunst gefunden haben, was heutzutage ja dann doch die Tierschutzorganisationen auf den Plan rufen würde. Mit Schadensbilanzen darf man sich indes ohne Bedenken schmücken, … Weiterlesen

Maria ihm schmeckt´s nicht

Seltsam, diese Karriere des Christian Ulmen. Begonnen hat der Mann als Clip-Ansager bei der Londoner MTV-Filiale, wo er vor allem mit einem ziemlich mutigen Englisch auffiel. Heute bewegt er sich mit generationstypischer Unbekümmertheit durch den Medienzirkus, dreht Filme, schreibt Bücher … Weiterlesen

Selbst ist die Braut

Zwei, die nur zum Schein heiraten wollen, wegen der Aufenthaltserlaubnis, sich aber im Zuge ihrer Vorspiegelung großer Gefühle tatsächlich ineinander verlieben – diesen Plot kennt man, vor allem aus Peter Weirs „Green Card“, diesem seltenen Glücksfall einer grundernsten und gerade … Weiterlesen