Archiv des Autors: Benedikt Kraft

Road to Perdition

Sam Mendes hat mit „American Beauty“ 1999 ein Versprechen abgegeben, das er mit seinem zweiten Film durchaus eingelöst hat: Sam Mendes ist mehr als ein hervorragender Geschichtenerzähler. Obwohl er sich mit „Road to Perdition“ ein Godfather Thema ausgewählt hat, schafft … Weiterlesen

Wahnsinnig verliebt

Oh wie böse, oh wie gut! Da regt sich die französische und auch die deutsche Presse darüber auf, dass die Heilige Audrey Tautou, das erdenferne Wesen aus dem Erfolgsfilm „Die fabelhafte Welt der Amélie“, in „Wahnsinnig verliebt“ nicht die Amélie … Weiterlesen

Ali

Boxerfilme hat es eine ganze Menge gegeben, die schlechteren versuchten alle, sich einer Legende zu näheren, die besseren wie Scorseses „Raging Bull“ mit Robert De Niro (USA 1980) oder Finchers „Fight Club“ (USA 1999) mit Brad Pitt und Edward Norton … Weiterlesen

Sprich mit ihr – Hable con ella

War schon der wirklich großartige letzte Film Almodóvars („Alles über meine Mutter“, 2000) eine Wende hin zu weniger schrillen Tönen, ist sein neuester beinahe schon beherrscht; kaum noch ein Hauch von der prallen, verführerischen Hysterie letzterer Filme wie „Frauen am … Weiterlesen

8 Frauen

Als bester französischer Film der letzten zehn Jahre wurde „8 Frauen“ (8 femmes) schon gefeiert und wirklich, François Ozons furios unterhaltendes Bühnenstück ist ein Film der Sonderklasse. Der Verdacht liegt allerdings nahe, diese Beurteilung hänge einerseits mit der geballten Starbesetzung … Weiterlesen

Sexy Beast

Mitten im Film ist dieser auch schon wieder zu Ende. Oder anders gesagt: Videoclip-Regisseur Jonathan Glazer (Radiohead, Jamiroquai) ist zum Ende hin die Puste ausgegangen. Da er natürlich seine Geschichte bis zum Ende erzählen muss, macht er das eben, mehr … Weiterlesen

Gosford Park

Siebzig Jahre ist die Geschichte alt, die uns Robert Altman in seinem oscarprämierten Werk so wunderbar präsentiert. Und weil sie ein Gesellschaftsdrama ist, fragt man sich, warum greift der Mann in die staubige Kostümkiste? Reiche Snobs und ekelhaft dumme Herrschaften … Weiterlesen

Stellvertreter, Der

Der Film von Regisseur Costa-Gavras ist weder Spielfilm noch Dokumentation. Zu langatmig, um unterhaltsam zu sein, zu sehr Klischeemontage, um als Dokumentation zu überzeugen, stellt sich gleich zu Beginn die Frage nach Sinn und Zweck dieser Literaturverfilmung.Was vor 40 Jahren … Weiterlesen

Blade 2

Der Rezensent gesteht es: Gäbe es nicht eine irgendwie positive Erinnerung an „Blade“ Ende 1998, wäre er nicht in die Fortsetzung gegangen; anderen ging es offenbar anders, sie entschieden sich konsequent gegen die Enttäuschung.So also mit noch drei anderen am … Weiterlesen

Heaven

Was für eine Verheißung: Ein neuer Film von Tom Tykwer und ein Drehbuch von Krzysztof Kieslowski/Krzysztof Piesiewicz!Zum ersten Mal – so jedenfalls tönt es aus den meisten Ankündigungen, Besprechungen, PR-Texten der X-Filme Produktion – habe Tykwer auf ein fremdes Drehbuch … Weiterlesen

The Others

(Wer hier liest, liest vom Plot … wer den kennt, wird den Film nicht so sehen, wie er gesehen werden muss) Die Story von „The Others“ erscheint auf den ersten Blick simpel und als das, worauf das Marketing des Films … Weiterlesen

Mulholland Drive

Wäre das nicht der ideale Film: Am Ende, wenn alles gezeigt wurde, bleibt ein Gefühl von „Und jetzt das Ganze noch mal, schön langsam“?Aber wie wenige solcher Filme gibt es, wie viele rauschen einfach so vorbei, die meisten plätschern gar … Weiterlesen

Herr der Ringe – Die Gefährten, Der

Es ist wieder bewiesen: Des Menschen Phantasie ist wohl sein wunderbarster Schatz; und dessen geheimnisvoller, unfassbarer Glanz wird stumpf, versucht ein anderer, die gewaltigen, stillen, lauten, bunten, wilden, zarten Innenbilder in äußere, für alle sichtbare Bilder zu fixieren. Die Bilder … Weiterlesen

Man who wasn´t there, The

Vorweg: Wer müde ist, sollte sich diesen Film nicht ansehen. Nicht, weil er unbedingt langweilig sei – er war es! Eher, weil der Protagonist in diesem Film tatsächlich einfach nicht vorhanden ist und der Zuschauer mit seinem Popcorn, seiner Begleitung … Weiterlesen

Moulin Rouge

Was macht einen Ort wie das Moulin Rouge für die Literatur, den Film oder die nach Paris Reisenden so attraktiv? Sein Mythos verruchter, lasterhafter Shows und Partys gewiss mehr als jede auch schale Realität des Geschäftemachens und menschlichen Scheiterns. Cancan-Tänzerinnen … Weiterlesen