AKTUELL IM KINO

Yves Saint Laurent

Bild (c) SquareOne / Universum. Bild (c) SquareOne / Universum. Jalil Lesperts Version von Yves Saint Laurent. Ein so genanntes Biopic über einen der berühmtesten Modeschöpfer der Neuzeit. Im Abspann verkündet eine Texttafel, Yves Saint Laurent habe die Frauenmode "revolutioniert". Gut, dass es da steht, denn aus den zuvor gesehenen 106 Minuten geht das nicht unbedingt hervor. Zwar gibt es fast im Minutentakt beeindruckende Beispiele der Gestaltungskunst dieses legendären Modekünstlers zu sehen – die Filmproduktion durfte auf Originalteile der Saint-Laurent-Stiftung zurückgreifen und sogar auf das Archiv von Christian Dior, als dessen Assistent Saint Laurent seine Laufbahn Mitte der 1950er Jahre begann. Davon ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Super-Hypochonder

Bild (c) Prokino Filmverleih. Bild (c) Prokino Filmverleih. Der 6-Mio.-Besucher-Überraschungserfolg aus Frankreich "Willkommen bei den Sch’tis" liegt sechs Jahre zurück. Seither versucht der französische Komiker Dany Boon an seinen größten Erfolg anzuknüpfen. Doch weder als Regisseur ähnlich gestrickter Culture-Clash-Klamotten ("Nichts zu verzollen") noch als Darsteller in unbedarften Liebeskomödien ("Der Nächste, bitte!") gelang ihm bislang der nächste große Wurf. Vielleicht griff er deshalb für seine neue Arbeit als Regisseur, Autor und Hauptdarsteller auf einen Topos zurück, der in Frankreich seit Molières Zeiten zum Standardrepertoire der Komödienwelt gehört: auf die Mär vom eingebildeten Kranken. Dany Boon ... Weiterlesen

INTERVIEWS UND HINTERGRüNDE

Vier Fragen an …: Neil Burger, Regisseur von “Die Bestimmung – Divergent”, bei uns im Interview

Neil Burger (Bild (c) Concorde Filmverleih). Neil Burger (Bild (c) Concorde Filmverleih). Dass seine Sci-Fi-Teenie-Romanze „Die Bestimmung - Divergent“ auf gar keinen Fall wie "Die Tribute von Panem" sei, hat Regisseur Neil Burger bereits wiederholt in Interviews klargestellt. Anlässlich der Deutschland-Premiere erzählt er nun, was seinen Film sonst noch auszeichnet. Das Interview führte Lida in Berlin. Mehrfilm.de: Der Film erinnert stark an "Die Tribute von Panem". Wie bist du vorgegangen, um ihn trotzdem anders zu machen? Burger: Eines der Dinge, die ich für vollkommen anders halte, ist die Entwicklung von Tris. Am Anfang ist sie diese gewöhnliche Person. Sie ist keine Superheldin, sie hat keine ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Bestimmung – Divergent, Die

Bild (c) Concorde Film. Bild (c) Concorde Film. Der Titel der Verfilmung des ersten Bandes von Veronica Roths Jugendbuchreihe wirkt wie ein unfreiwilliger Witz - oder eine verzweifelte Behauptung. "Abweichend" ist das letzte, was Neil Burgers schematischer Teenie-Sci-Fi ist. Ironischerweise macht dies die romantisierte Morallektion im Gewand einer Dystopie zur kongenialen Adaption der Bestsellertrilogie, denn die verdankt ihren Erfolg gerade ihrem ermüdenden Formalismus. Letzter zeigt sich schon auf dem Poster, das verdächtig nach "The Hunger Games" oder "Chroniken der Unterwelt" aussieht. Der futuristische Handlungsrahmen einer strikt regulierten Gesellschaft, die jedem einen festen Platz zuweist, dessen phantasielose visuelle ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Rio 2 – Dschungelfieber

Bild (c) Twentieth Century Fox. Bild (c) Twentieth Century Fox. Trotz ihrer erfolgreichen "Ice Age"-Reihe stehen die Blue-Sky-Studios aus New York immer noch im Schatten von Pixar. Dabei war das quietschbunte Zuckerhut-Musical "Rio" der 20th Century-Fox-Tochter vor drei Jahren auf Anhieb in den Olymp der erfolgreichsten Animationsfilme vorgestoßen. Die Fortsetzung führt Protagonist Blu nun auf gewohnt komisch-chaotische Weise durch den brasilianischen Dschungel. Ironisch und Samba-satt erzählte "Rio" die Geschichte vom Blau-Ara Blu, den es aus der nordamerikanischen Zivilisation auf die Straßen, pardon: Äste von Rio de Janeiro verschlägt. In der fälligen Fortsetzung, erneut inszeniert von Carlos Saldanha, haben Blu und seine ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Her

Bild (c) Warner Bros. Germany. Bild (c) Warner Bros. Germany. In naher Zukunft, sie sieht bekannt aus: Niemand raucht, die Menschen kleiden sich wie in einer Google-Reklame, und alle regeln ihre Dinge ausschließlich übers Smartphone. Einsam sind sie womöglich trotzdem, obgleich es nicht so aussieht im künftigen Los Angeles, das im Film vom heutigen Shanghai gedoubelt wird. In Spike Jonzes Science-Fiction-Romanze - jüngst mit dem Drehbuch-Oscar ausgezeichnet - steht ein solcher Einsamer im Mittelpunkt: Der schnauzbärtige Enddreißiger Theodore Twombly (wieder einmal großartig: Joaquin Phoenix aus "The Master"). Theodore schreibt als Autor der Website "beautiful-handwritten-letters.com" persönliche Briefe für andere ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand, Der

Bild (c) Concorde Film. Bild (c) Concorde Film. Romanverfilmungen und ihr Publikum. Es wird sie wieder geben, die Enttäuschten, weil es sie immer gibt, wenn Erfolgsromane für die Leinwand umgesetzt werden. Kein Drehbuchautor, der aus 400 Romanseiten zwei Stunden Filmvorlage herausmeißeln muss, kommt ohne beherztes Kürzen aus. Und Kürzen sorgt zuverlässig für Klagegeschrei: Warum fehlt diese oder jene geniale Szene? Wie konnten die nur? Ob im Sechs-Millionen-Seller des Schweden Jonas Jonasson tatsächlich so viele geniale Szenen enthalten sind, daran zweifelt zumindest die Literaturkritik, seitdem das Buch seinen unerwarteten Siegeszug durch die weltweiten Verkaufsbestenlisten antrat. Als Mischung aus Schelmenroman und ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Bücherdiebin, Die

Bild (c) 2013 Twentieth Century Fox. Bild (c) 2013 Twentieth Century Fox. Der Tod trägt die Stimme des Berliner Schauspielers Ben Becker, melancholisch onkelt er aus dem Off. Sein Märchen sieht wie frisch gestrichen aus, wie in einem alten Weihnachtswerbespot für Coca Cola. Das finstre Land in finsteren Zeiten ist das Deutsche Reich, vor und während des Zweiten Weltkriegs. Ein Mädchen namens Liesel, verlassen von der Mutter, findet Zuflucht in der bayrischen Provinz. Die Hubermanns, ihre Pflegeeltern, verstecken unter ihrer rauen Schale ein humanistisches Herz – und im Keller einen Juden. Und das goldhaarige Mädchen mit den großen Augen liest ihm Weltliteratur vor. Hach! Natürlich ist prinzipiell nichts dagegen zu sagen, ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Grand Budapest Hotel

Bild (c) 2014 Twentieth Century Fox. Bild (c) 2014 Twentieth Century Fox. Die Filme des US-amerikanischen Autorenfilmers Wes Anderson kann man an ihrem Look erkennen. In Meisterwerken wie "Die Royal Tenenbaums" oder "Moonrise Kingdom" schuf der verschrobene Stilist ästhetisch eigenwillige, hermetisch auf sich selbst bezogene Erzähluniversen. Und mit seinem neuen Film "Grand Budapest Hotel" macht er damit konsequent weiter. Mit bewährter Detailbesessenheit führt Anderson in rasendem Tempo durch seine symmetrisch inszenierten Puppenhauswelten, die diesmal im fiktiven Osteuropastaat Zubrowka angesiedelt sind, Anfang der 1930er Jahre. Hoch im Gebirge liegt das mondäne Hotel, in dem die reichen Tatterigen residieren und Monsieur Gustave als ... Weiterlesen

EVENTS

6. Russische Filmtage Münster ab 14.03.

Bild (c) Presse Filmclub Münster. Bild (c) Presse Filmclub Münster. Nein, aus Russland kommen keine positiven Nachrichten dieser Tage. Das hält aber die Organisatoren der "Russischen Filmtage" nicht davon ab, in Münster und Düsseldorf bereits zum sechsten Mal aktuelle Spielfilme aus dem großen Reich im Osten zu zeigen. Eine gute Entscheidung? In Tagen, in denen selbst russische TV-Moderatorinnen und Theatermacher einen Boykott ihrer Produkte und künstlerischen Leistungen außerhalb der Landesgrenzen fordern? Schade, dass bisher kein namhafter russischer Künstler oder Filmemacher ein Statement zu den jüngsten Vorgängen (auf der Krim) abgegeben hat. Vielleicht finden sich jedoch Hinweise über das Arbeiten im ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Philomena

Bild (c) Universum Film. Bild (c) Universum Film. Die Award Season neigt sich so langsam dem Ende. Die wenigen Filme mit Oscar-Chancen tröpfeln jetzt noch in die europäischen Kinos. "Philomena" ist einer der letzten. Philomena steht für Philomena Lee, eine gütige alte Frau aus Großbritannien. Ihre Moral bezieht die ehemalige Krankenschwester aus Liebesromanen und aus ihrem katholischen Glauben. Dieser Film erzählt ihre Geschichte. Martin Sixsmith dagegen ist ein weltläufiger Fernsehjournalist aus London, ein Zyniker. Anfangs ohne Verknüpfungspunkte, Verve und Eifer machen sich beide bald gemeinsam auf die Reise. Sixsmith möchte ein Buch über Philomena schreiben. Die 70-Jährige nämlich – die Geschichte ist ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Stromberg

Bild (c) NFP Film. Bild (c) NFP Film. In 2012 gingen fünf TV-Staffeln "Stromberg" zu Ende. Und sofort hieß es, die titelgebende Hauptfigur, eine mobbende Lästerzunge aus der Capitol-Versicherung (Abteilung Schadensregulierung), werde noch einmal wiederauferstehen – diesmal auf der Kinoleinwand. Das Geld dafür besorgten sich "Stromberg"-Autor Ralf Husmann und Regisseur Arne Feldhusen ("Der Tatortreiniger") auf einer sogenannten "Crowd­funding"-Plattform. Innerhalb einer Woche, heißt es, kam die notwendige Million zusammen, gespendet von treuen Fans der mit dem Grimme-Preis geehrten TV-Sitcom. In den seltensten Fällen gehen derlei Medientransfers gut: Wenn Fernsehserien ins Kino streben, kollidiert die halbstündige Taktung der Vorlage mit ... Weiterlesen

NEWS

Schweighöfer auch in Münster weiter spitze

Bild (c) Warner Bros. Germany. Bild (c) Warner Bros. Germany. Über 400.000 Kinobesucher allein in Deutschland. In der zweiten Woche. Das bedeutet für den Produzenten, Regisseur und Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer und seinen Film "Vaterfreuden" weiterhin Platz 1 der deutschen Kinocharts. Auf den nächsten Plätzen folgen das mit zehn Oscars nominierte Krimistück "American Hustle" und Martin Scorseses Finanzdrama "The Wolf of Wall Street". Letzterer ebenfalls für zahlreiche Oscar-Statuen nominiert. Allein in Münster kamen zur Vorstellung von Schweighöfers neuem Film am 07.02. über 1.200 Besucher in´s Cineplex-Kino. Zwei Säle waren ausverkauft. Das bedeutet Platz 1 in Münster. Auch in der zweiten Woche. Was macht den ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

American Hustle

Bild (c) Tobis Film. Bild (c) Tobis Film. Zehn Nominierungen für den Oscar. Sieben Nominierungen für den Golden Globe, davon drei Auszeichnungen in zwei Darsteller- und einer Hauptkategorie als Beste Komödie. Dreizehn Nominierungen für den Critics‘ Choice Award, davon vier Auszeichnungen. Das sind nur drei von zahlreichen Filmpreisen, mit denen David O. Russells´ Gaunerstück in der aktuellen Award-Saison honoriert wurde. Die Ode an die Siebzigerjahre gilt – vor allem in den Darstellerkategorien – als heißer Anwärter auf den einen oder anderen Goldjungen und nationale wie internationale Kritiker überschlagen sich vor Begeisterung. Zu Recht? 2010 markierte das mit Oscar-Gewinner Christian Bale und Actionheld Mark Wahlberg ... Weiterlesen

KRITIK

Wu Ren Qu – No Man´s Land

Plakat_No_Mans_Land Hao Nings höhnische Thriller-Farce ist ein Film, den ich zuvor schon einmal gesehen habe. Nicht in einem Stück, sondern bruchteilhaft im Kino, im Fernsehen und vor ein paar Jahren auf der Berlinale selbst. Damals lief Zhang Yimous "A Woman, a Gun and a Noodle Shop", dessen ironische Western-Referenzen und überdrehte Slapstick-Action Hao Ning kopiert. Wenn Hauptcharakter Pan Xiao (Xu Zheng) zu Pferd durch die Wüste prescht und dabei immer noch an seinem Aktenkoffer festhält – Ist der Aktenkoffer hier womöglich ein Symbol Pans normalen Alltags als durchtriebener Anwalt, an das er sich selbst im Angesicht desintegrierender Vernunft klammert? Nein, ich glaube es ist lediglich ein Aktenkoffer - hat "Wu Ren Qu" definitiv ... Weiterlesen