AKTUELL IM KINO

The Founder

Bild (c) Splendid Filmverleih. Basierend auf wahren Begebenheiten: Ray Kroc ist Handlungsreisender, 1954 zieht er durch Illinois und verkauft Milchshake-Mixer. Für ein bequemes Mittelklasseleben samt Country-Club-Mitgliedschaft reicht es. Doch in Ray Kroc rumort es: Der 52-Jährige will mehr als das. Als ein Restaurant in Kalifornien gleich sechs Mixer ordert, fährt er hin – und was er vorfindet, treibt ihm Dollarzeichen in die Augen. Die Brüder Mac und Dick McDonald betreiben in San Bernardino ein Imbiss-Restaurant, das auf Familienfreundlichkeit und frische Produkte setzt und mit optimierten, am Taylorismus geschulten Produktionsabläufen operiert: Die ungewohnt schnellen Zubereitungszeiten sorgen für Furore. Die Überraschung für ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Apr 2017
21
Abgang mit Stil

Drei rüstige Rentner vom unteren Ende des sozialen Spektrums (verlässlich amüsant: Morgan Freeman, Michael Caine und Alan Arkin) werden von ihrem Ex-Arbeitgeber um die Rente geprellt und haben bald genug von ihrer Sozialamts-Tristesse. Der Plan: Sie wollen eine Bank ausrauben. Leider haben sie keine Ahnung, wie das geht. Die Komödie "Abgang mit Stil" ist das Remake von "Die Rentnergang" (1979, mit George Burns, Art Carney und Lee Strasberg) und wirkt wie die 80-plus-Variante von Wolfgang Petersens Bankräuberposse " Vier gegen die Bank ". Wo das Original damals konsequent bitter von der Altersarmut im rezessionsgeplagten Amerika erzählte, nimmt die Neufassung von "Scrubs"-Star Zach Braff das Thema nur zum Anlass einer mild-mürrischen, enttäuschend herkömmlichen Gaunerkomödie, die dem Genre nichts hinzufügen kann. Immerhin erlaubt sie ein Wiedersehen mit Sixties-Ikone ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Zu guter Letzt

Bild (c) 2017 Tobis Filmverleih. Filme über greise Grantler, die durch die Begegnung mit netten Menschen doch noch altersmilde werden, gibt es zuhauf. Regisseur Mark Pellington ("Arlington Road") probiert zur Abwechslung mal die weibliche Variante aus, die seit "Miss Daisy und ihr Chauffeur" nicht allzu viele Updates erfuhr. Harriet war früher eine erfolgreiche Chefin einer Werbeagentur. Jetzt, an ihrem Lebensabend, vegetiert sie miesepetrig und kontrollsüchtig vor sich hin. Den Ehemann und ihre Tochter hat sie verprellt. Doch nach einem halbherzigen Selbstmordversuch fasst sie den Entschluss, ihr Image wenigstens für die Nachwelt zu polieren: Die Journalistin Anne (Amanda Seyfried, "Mamma Mia!") soll ihr einen vorteilhaften Nachruf ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Verleugnung

Bild (c) Universum Filmverleih. Es war eines der ungeheuerlichsten Gerichtsverfahren der frühen Nuller-Jahre: Weil die US-Historikerin Deborah Lipstadt den Antisemiten und Holocaust-Leugner David Irving in einem Sachbuch genau dies nannte, nämlich einen "Antisemiten" und "Holocaust-Leugner", zeigte der Brite sie und ihren englischen Verlag (Penguin) wegen Verleumdung an. Und weil das britische Justizsystem in Verleumdungsklagen dem Angeklagten die Beweislast auflädt, musste Lipstadt im folgenden Prozess allen Ernstes beweisen, dass der Holocaust stattgefunden hatte, dass es Gaskammern in Auschwitz gab. Ihren Anwälten gelang der Nachweis, Irving war ruiniert. Für die Sache der Wahrheit war das eine wichtige Nachricht, denn im Fall ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Fast and Furious 8

Bild (c) Universal Pictures International. Seit nunmehr über 16 Jahren macht Dominic Toretto (Vin Diesel) mit seinen getunten Fahrzeugen die Straßen dieser Welt unsicher. Der US-Amerikaner vollführt haltlose Stunts, propagiert die ungebrochene Stärke der Familie und weicht keinem noch so harten Kampf aus. Während die Hauptfigur der sehr erfolgreichen "Fast and Furious“-Reihe seit acht Filmen ein unumstößlicher Monolith bleibt (mit ebenso starrem Mienenspiel), musste das Franchise selbst die ein oder andere Metamorphose durchlaufen. Was einst als ernsthafter Straßenrennen-Actionfilm begann, hat sich inzwischen in eine Heist- und Spionagefilmreihe verwandelt. Ein Action-Genre-Mix, der auf oftmals plumpe aber immer noch amüsante ... Weiterlesen

KRITIK

The Birth of a Nation – Aufstand zur Freiheit

Bild (c) 2016 Twentieth Century Fox. Nate Parkers Regiedebüt erzählt von Manipulation. Doch auf gänzlich andere Art als vom Hauptdarsteller und Co-Drehbuchautor beabsichtigt. Das brisante Thema Rassismus ist lediglich die Rechtfertigung eines missionarischen Erlöser-Epos, in dem die Grenzen zwischen historisch äußerst fragwürdigem Biopic und Selbstinszenierung verwischen. Seinen Beinah-Namensvetter etabliert der Regisseur von Anfang an als von Gott Auserwählten. Die eitle Dramaturgie legt nahe, dass er diesen Nimbus auch für sich selbst beansprucht. Der von D. W. Griffiths kinematischem Meilenstein entliehene Titel behauptet eine filmgeschichtliche und revisionistische Bedeutung, die The Birth of a Nation nie erreicht. Die ... Weiterlesen

KRITIK

Life, Animated

"Er mag wirklich im Drehbuch vorgeschrieben Szenarien" , sagt eine Therapeutin in Roger Ross Williams zweitem Langfilm und sie könnte dabei ebenso gut den autistischen Protagonisten Owen Suskind meinen wie den Regisseur. Williams´ Adaption von Ron Suskinds gleichnamigem Bestseller erschleicht sich die Prädikate herzerwärmend und -erweichend durch systematische emotionale Manipulation, in zynischer Analogie zu den darin verklärten Filmen. Sie tragen alle das Label der gleichen Fabrikationsstätte süßlicher Geschichten voll jener Helden und Sidekicks, von denen Ron Suskind im Titel seiner autobiografischen Vorlage spricht. Als beides in einem sieht er seinen jüngeren Sohn Owen. Bei ihm wurde im Alter von drei Jahren Autismus ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Es war einmal in Deutschland

Bild (c) 2017 X-Verleih. Es ist ein Thema, das im Kino bislang unbeleuchtet blieb: Wie sah das Leben von Juden aus, die die Shoah überlebt hatten und sich nach Kriegsende in Deutschland aufhielten? Es waren nur wenige Tausend, fast alle wollten nach Amerika auswandern oder nach Palästina. Bis dahin lebten sie in den zerstörten deutschen Städten, mitten unter Mitläufern. Moritz Bleibtreu (" Lommbock ") spielt einen von ihnen. Der charmante Schlawiner David Bermann will aus Frankfurt verschwinden, braucht dafür Geld. Mit sechs anderen Juden zieht er eine Vertretertruppe auf, die der deutschen Haus- und Trümmerfrau edle Wäsche verkaufen will. Doch er gerät auch ins Visier der Besatzungsmacht: In Verhören durch die ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Free Fire

Bild (c) 2017 24Bilder/Splendid Filmverleih. Ein Mann liegt am Boden. Im Hintergrund ein Schusswechsel. Besagter Mann wird an der Schulter getroffen. Ein Streifschuss. " Shit, ich bin getroffen " (leicht gequälter Gesichtsausdruck). Das Publikum lacht. Perspektivwechsel. Ein unbekannter Scharfschütze, der zuvor mit gezielten Treffern für reichlich Unruhe gesorgt hatte, fällt unter einem Maschinengewehr-Kugelhagel von einem Krangerüst. Das Publikum johlt. Puh, mal halblang ... Ein Shoot-Out, das zahlreiche Lacher evoziert? Ja, ist im Kino nicht neu. Doch immer wenn ein Schusswechsel in einem Hollywood-Film zur Lachnummer verulkt wird und sich damit intellektuell gegen sich selbst aufbäumt, fiel einem bislang zunächst der Name Quentin ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

versunkene Stadt Z, Die

Bild (c) 2017 Studiocanal Filmverleih. Den Abenteurer Percy Fawcett gab es wirklich. Und tatsächlich ist der britische Geograf, Archäologe, Offizier und Entdecker 1925 im Amazonas verloren gegangen, zusammen mit seinem ältesten Sohn. Fast zwanzig Jahre lang war er immer wieder in den brasilianischen Urwald gereist, auf der Suche nach einem Beweis für eine von ihm nur kurz "Z" genannte "Stadt aus Gold", die er im Grenzgebiet zu Bolivien vermutete. Er wollte das El Dorado finden, das die kolonialistische Perspektive ins Wanken gebracht hätte: Im vermeintlichen Ödland der speerbewehrten Wilden vermutete er eine untergegangene Zivilisation. Regisseur James Gray drehte bisher genau beobachtende Milieustudien in New York ("Helden der ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Ghost in the Shell

Bild (c) 2017 Paramount Pictures. Seitdem der Begriff "White-Washing" bei Filmfans in aller Munde ist, werden Casting-Entscheidungen mehr denn je unter die Lupe genommen. Insbesondere dann, wenn - wie der Begriff sagt - weiße Darsteller/-innen Rollen übernehmen, die ursprünglich mal einen anderen ethnischen Hintergrund hatten. Daraus kann sich eine durchaus wichtige und interessante Diskussion über Schauspiel, Star-Besetzungen, ethnische Vielfalt in Film und Fernsehen entwickeln. Allerdings findet diese meist weit abseits von den üblichen Diskussionen bei Twitter, Facebook oder einschlägigen Internetforen statt. Zuletzt geriet auch diese Manga- bzw. Anime-Adaption zwischen alle Fronten. Jeder hat sicherlich alle möglichen Argumente, ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Una und Ray

Bild (c) Weltkino. David Harrowers Theaterstück "Blackbird", zweifach für den Tony Award nominiert, feierte 2005 in Edinburgh Premiere. Elf Jahre später adaptierte der Autor es selbst für´s Kino und erschuf ein heikles Drama, das die sexuelle Nötigung einer Minderjährigen und ihre toxischen Folgen erforscht. Mit Rooney Mara und Ben Mendelsohn fulminant besetzt, scheut Harrower auch im Film – wie bereits im Stück - nicht davor zurück, qualvolle Tiefschläge auszuteilen und das Publikum in die unbequeme Psyche seiner Protagonisten hinein zu versetzen. Una (Rooney Mara) verbringt ihre Nächte in britischen Nachtclubs und verführt fremde Männer auf der Club-Toilette. Sie lebt mit Ende 20 noch bei ihrer Mutter und in ihrem Kinderzimmer. ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Lommbock

Bild (c) 2017 Wild Bunch. Unlängst kam nach zwanzig Jahren Pause der zweite Trainspotting-Film in die Kinos. Nur wenig später bekommt auch die deutsche Komödie "Lammbock" ein sehr verzögertes Sequel: Späte Fortsetzungen von Filmen mit Drogenschwerpunkt liegen anscheinend im Trend. In "Lammbock" (2001) spielten Moritz Bleibtreu und der heutige "Polizeiruf"-Kommissar Lucas Gregorowicz, damals beide Ende zwanzig, die dauerbekifften Studi-Schlunze Kai und Stefan, die in der fränkischen Provinz einen als Pizza-Bringdienst getarnten Cannabis-Lieferservice betrieben. Im Film von Christian Zübert geschah nichts wirklich Besonderes, doch die im Haschnebel vorgetragenen Gaga-Dialoge über Gott, die Welt und das Gemächt von Mehmet Scholl waren ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Life

Bild (c) 2017 Sony Pictures Releasing. Wie jedes Genre benötigt auch das Science Fiction - Genre immer mal wieder frisches Blut, sowohl vor als auch hinter der Kamera. Altregisseur Sir Ridley Scott arbeitet momentan eifrig daran, sein "Alien" im ewigen Franchise-Fegefeuer schmoren zu lassen - die nächsten sechs Fortsetzungen sind scheinbar schon geplant. Vielleicht ist es gerade jetzt höchste Zeit für eine frische Infusion des "Astronauten sitzen in einem Raumschiff und/oder einer Raumstation fest und werden aufgefressen"-Subgenre. Dazu fühlte sich Regisseur Daniel Espinosa auserkoren. Dieser rief mit seinen bisherigen Hollywood-Filmen, dem mittelmäßigen "Safe House" und dem noch mittelmäßigeren "Kind 44", bisher bei den Fans nur ... Weiterlesen

AKTUELL IM KINO

Schöne und das Biest, Die

Bild (c) 2017 Walt Disney Motion Pictures. Oft schon ist es verfilmt worden, das berühmte französische Volksmärchen von der jungen Schönen und dem verzauberten Biest. Unvergessen bleibt die Nachkriegsversion von Jean Cocteau, und auch die TV-Serie aus den Achtzigern war nicht so schlecht. Heutigen Kinogängern dürfte jedoch der geniale Disney-Trickfilm am vertrautesten sein, dem 1991 das Kunststück gelang, als erster Animationsfilm überhaupt für einen Oscar als "Bester Film" nominiert zu werden. Gary Trousdales und Kirk Wise´ Trickfilm war der Startschuss für ein gigantisches Merchandising-Unternehmen mit Sequels, Broadway-Musicals, Computerspielen und Vergnügungs-Park-Attraktionen. Knapp 25 Jahre später wurde der Film ... Weiterlesen